Jugend-Hohentwiel-Cup 2017

 

Einen tollen Start in die Saison legten die D-Mädchen der HSG Konstanz beim Hohentwiel-Cup hin. Mit vielen verschiedenen Torschützinnen präsentierten sich die Mädchen locker und selbstbewusst und wurden für ihr couragiertes Auftreten mit dem 3. Platz belohnt.

 

Das erste Spiel des Turniers ist oft schwer, man muss erst in den Rhythmus kommen, sich aufeinander einstellen und die Anfangsminuten konzentriert agieren. Dies gelang den D-Mädchen der HSG und so konnte man dieses Auftaktspiel in der Gruppe zwei gegen die JSG Bodman/Eigeltingen ungefährdet gewinnen auch wenn man dabei einige Kraft lassen musste. Im zweiten Gruppenspiel traf das Team dann auf den HSC Radolfzell. Zunächst gab es auf Konstanzer Seite ein paar Abstimmungsprobleme, die aber früh beseitigt werden konnten und so befreite man sich recht schnell aus einem ausgeglichenen Match und übernahm die Führung. Erfreulich dabei, dass sich alle Spielerinnen im Tore Werfen versuchten und sich durch diese Dynamik ein munteres Spiel über alle Positionen entwickelte, das die HSG-Mannschaft am Ende klar für sich entschied. Im letzten Spiel dieser Vorrunde kam dann mit der SG Rielasingen/Gottmadingen ein robuster Gegner auf die HSG-Mädchen zu und hier zeigten sich nun nicht nur die ersten Konditionsmängel, sondern auch einige Unachtsamkeiten in der Abwehr, welche die starken Mädchen der Gegner ohne Kompromisse ausnutzten. Zwar konnte man in der ersten Hälfte der Spielzeit noch mithalten, doch mit zunehmendem Spielverlauf bot das Abwehrzentrum des HSG-Teams dem Gegner zu viele Lücken an und selbst lief man im Angriff gegen eine robuste Wand, die wenig zuließ. Alles in allem auch wieder eine couragierte Leistung, die jedoch nicht belohnt wurde. Die erste Niederlage war somit besiegelt und die HSG-Mädchen durften sich auf das Spiel um Platz drei gegen die HSG Mimmenhausen-Mühlhofen vorbereiten.

 

Nach einer etwas längeren und auch nötigen Spielpause kam das HSG-Team frisch aus der Kabine, bereit, hier nochmals alles zu geben. Den dritten Platz fest im Visier überzeugten die Mädchen mit einer konzentrierten Abwehrleistung und schnellem Umschaltspiel, was zu schönen und erfolgreichen Gegenstößen führte. Nach Ende der Spielzeit konnten sich die HSG-Mädchen über den dritten Platz freuen, den sie sich durch eine hervorragende Teamarbeit und couragiertes Auftreten sehr verdient hatten. Mit diesem Erfolg können die Mädchen der HSG Konstanz nun selbstbewusst nach vorne schauen und wir freuen uns mit Euch auf die nächste Woche beginnende Saison. Viel Erfolg!

 

HSG Konstanz: Sofia Becci (Tor); Jule Böhm, Antonia Voggesser, Mona Jehle, Anni Widmann, Ella Weise, Ann-Sophie Grießmayer, Fiona Hafner, Clara Trevisiol, Alina Romer, Ida Güntner, Lilli Pagels, Anna Maier.