Head Verein mit Zertifikat

v teams

C-Jugend News

Nun also doch: Qualifikation der C-Jugend für die Südbadenliga auf dem zweiten „Bildungsweg“

20220523-151913C-Jugend-2022-2023-klein

Die C-Jugend übernimmt den Startplatz der SG Rielasingen/Gottmadingen und tritt in der nächsten Saison in der Südbadenliga an.

 

Rückblickend betrachtet war es das Spiel in der zweiten Qualifikationsrunde gegen die HSG Mimmenhausen/Mühlhofen, das der HSG Konstanz C-Jugend die Qualifikation gesichert oder zumindest die Tür geöffnet hat, in die Südbadenliga nachzurücken. Ein Spiel in dem man drei Minuten 30 Sekunden vor dem Ende noch mit drei Toren zurücklag und mit einem 4:0-Lauf auf der Zielgerade noch den Sieg sichern konnte. Drei Minuten und 30 Sekunden Vollgas für die Südbadenliga.

 

Zunächst hat dieser Sieg nur zur Teilnahme am Entscheidungsspiel berechtigt, welches am Ende gegen die SG Waldkirch/Denzlingen auch denkbar knapp verloren ging. Die Enttäuschung war greifbar und dennoch konnten die Jungs vom Bodensee erhobenen Hauptes aus der Qualifikation gehen. Bereit die Kräfte zu sammeln und im September in der Bezirksklasse neu anzugreifen.

 

Jetzt kommt doch alles anders. Nachdem die SG Rielasingen/Gottmadingen auf ihren Startplatz in der Südbadenliga verzichtet, rücken die C-Jugendjungs der HSG Konstanz als Teilnehmer des Entscheidungsspiels nach. Die HSG Konstanz wird damit neben dem HSC Radolfzell die Fahnen des Bezirkes Hegau-Bodensee in der Südbadenliga hochhalten. Die 6er-Liga bis Weihnachten wird dabei komplettiert von der SG Waldkirch/Denzlingen, der TSV Alemannia Freiburg-Zähringen, dem TuS Ringsheim und der HSG Dreiland.

 

Die Südbadenliga wird damit zur ultimativen Herausforderung für die Jungs vom Bodensee. Sportlich nicht qualifiziert, wird man in jedem Spiel der Underdog sein. Die Reise wird hart und entbehrlich, sie wird Höhen und Tiefen bereithalten, Enttäuschungen und Freudentaumel beinhalten. Hoffentlich. Aber die C-Jugendjungs haben schon bewiesen, dass sie fighten und kämpfen können. Eine Eigenschaft, die die neu zusammen gewürfelte Truppe durch die neue Saison tragen muss und wird. Denn wer sich stetig verbessern möchte, muss sich auch mit den Besten messen wollen.

 

Jetzt heißt es für die Jungs aber erstmal arbeiten und trainieren, um bestmöglich auf den Ernstfall Südbadenliga vorbereitet zu sein. Der Trainingsumfang bleibt wie gehabt umfangreich, auch um den Jungs viele Möglichkeiten zu geben sich individuell, wie auch als Team weiter zu verbessern und die Schule sowie andere Aktivitäten nicht aus den Augen zu verlieren. Das Trainerteam kann dabei auch auf die Hilfe des langjährigen Herren-1-Trainers Daniel Eblen zählen, der die Jungs regelmäßig samstagmorgens unter seine Fittiche nimmt und Trainer Philipp Hermanutz darüber hinaus mit Rat und Tat zur Seite steht. Zudem wurden den Jungs mit individuellen Trainingsplänen „Hausaufgaben“ aufgegeben, damit niemand in der anstehenden Ferien- und Urlaubszeit aus dem Tritt kommt.

 

Natürlich wird es eine lange und beschwerliche Reise, ein Abenteuer, und für viele der Jungs das erste Mal mit überregionalen Gegnern und langen Auswärtsfahrten - aber gemeinsam als Team werden wir das schaffen. Wir von der C-Jugend freuen uns auf die neue Saison in der Südbadenliga.

VR-Talentiade-Sichtung bei der HSG am 26. Juni
Drama vor elfter Bundesliga-Qualifikation der A-Ju...

Ähnliche Beiträge

Rothaus

a2r:media

Alexander Heitz

CineStar

ETO_GRUPPE

Hummel

Steuerbüro Martin Kohn

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

Südstern - Bölle

W3

 

sponsoren aesculap

Böhm Sport Konstanz

sponsoren Engel und Voelkers roll SW

Doser

Ingun

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

sponsoren sk

 

Facebook Twitter Instagram YouTube

Jugendzertifikat 2021

Jugendzertifikat 2020

Jugendzertifikat 2018

 

 

HBL Kampagne
HBL Kampagne

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.