Head Verein mit Zertifikat

v teams

A-Jugend News

Beste Saisonleistung der A2-Jugend reichte nicht

HSG-Konstanz-A2-Jugend-2021-22-klein

Südbadenliga:

HSG Konstanz A2-Jugend - SG Hegau  32:38 (16:16)

 

Es war der Tabellenführer aus dem Hegau zu Gast. Beim Hinspiel noch chancenlos (48:27), sollte sich im Rückspiel ein grundlegend anderer Spielverlauf zeigen. Ziel war es, unter 40 Gegentoren zu bleiben.

 

Das Spiel startete wie erhofft und anders als im Hinspiel auf Augenhöhe. Die Hausherren stellten eine solide Abwehr, die die Gäste nur schwer überwinden konnten. Im Angriff leistete man sich nicht so einfache Fehler wie noch im Hinspiel, sodass man deutlich weniger Treffer per Tempogegenstoß hinnehmen musste. Hinzu kam, dass Lucas Pfemfert im Tor einen Sahnetag erwischte und mal um mal freie Würfe der Gäste entschärfen konnte. Auch durch einen 0:4-Lauf für die Gäste zum 6:10 ließen sich die HSGler nicht beeindrucken und zogen nach (9:10). Auch eine Auszeit der SG Hegau änderte am Spielgeschehen nichts. Die Gäste sichtbar gefrustet: Hatten sie sich gedacht, einen entspannten Samstagnachmittag am Bodensee zu verbringen, doch mussten am heutigen Tag jedes Tor hart erarbeiten. Zum ersten Mal in dieser Saison hatte man das Gefühl, dass die Jungs der HSG das Spiel in eigener Hand haben. Beim Spielstand von 16:16 ging es in die Kabine.

 

In der Halbzeit gab es vom Trainer viele lobende Worte, einige Tipps und Hinweise für Angriff und Abwehr und die Vorgabe, weiterhin Spaß am Spiel zu haben. Diese erste Halbzeit war definitiv die beste Saisonleistung der HSG bisher.

 

Leider konnte man die gute Leistung nicht in die zweite Halbzeit übernehmen. Nach knapp fünf Minuten sah sich Trainer Robin Schneider dazu gezwungen, eine Auszeit zu nehmen (Spielstand 20:23). Die taktischen Vorgaben sorgten für einige freie Wurfaktionen, doch leider hatte die HSG zu diesem Zeitpunkt im Spiel etwas Wurfpech. Auch eine dreifache Überzahlsituation konnte nicht genutzt werden, um wieder näher an die Gäste heranzukommen. Die SG Hegau zeigte, warum sie an der Spitze der Tabelle steht, und fuhr Konter nach Konter, wie schon im Hinspiel. In dieser Phase des Spiels machte es den Eindruck, als hätte die HSG all ihre Leistung in Durchgang eins verbraucht. Trotzdem zeigte die Mannschaft Charakter und gab sich zu keiner Zeit im Spiel auf. Das vorgegebene Ziel fest im Blick, konnte man zumindest die letzten 10 Minuten des Spiels nochmal eine Schippe drauflegen und einen 11-Tore-Rückstand auf sechs Tore verkürzen. So endete das Spiel beim Stand von 32:38 aus Sicht der Hausherren.

 

Das letzte Spiel der HSG für diese Saison findet am Sonntag, 10. April, daheim in der Schänzle-Sporthalle um 15 Uhr gegen den TSV Freiburg-Zähringen statt. Beim Hinspiel blieben die Punkte leider in Freiburg. Doch wenn es die Jungs schaffen, an die Leistung aus dem Spiel gegen die SG Hegau anzuknüpfen, ist ein Sieg nicht auszuschließen. Die Jungs freuen sich über lautstarke Unterstützung von der Konstanzer Fangemeinde!

 

HSG Konstanz A2-Jugend: Jose Rubiolo, Lucas Pfemfert (beide Tor); Yaris Gabriel (4), Jakob Schimpf (3), Nicolas Wehrle (3), Yannek Gabriel (16/4), David Tasdelen, Patrick Schömer (3/1), Justus Rabe (2), Jannik Wittkuns, Lukas Klaile (3).

Damen klettern auf Platz zwei
U23 erwartet „sehr emotionales Spiel“ in Weilstett...

Ähnliche Beiträge

Rothaus

a2r:media

Alexander Heitz

CineStar

ETO_GRUPPE

Hummel

Steuerbüro Martin Kohn

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

Südstern - Bölle

W3

 

sponsoren aesculap

Böhm Sport Konstanz

sponsoren Engel und Voelkers roll SW

Doser

Ingun

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

sponsoren sk

 

Facebook Twitter Instagram YouTube

Jugendzertifikat 2021

Jugendzertifikat 2020

Jugendzertifikat 2018

 

 

HBL Kampagne
HBL Kampagne

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.