Head Verein mit Zertifikat

v teams

2. Herren News

U23 schnuppert an Überraschung gegen den Ligaprimus

20220425-110044Fynn-Osann-U23-HSG-Konstanz-Teningen Fynn Osann erzielte sieben Tore gegen den Spitzenreiter.

Oberliga Baden-Württemberg:

HSG Konstanz U23 – SG Köndringen/Teningen 27:29 (12:12)

 

Oberliga-Spitzenreiter SG Köndringen/Teningen bleibt eine Klasse für sich. Der hart erkämpfte 29:27-Erfolg bei der U23 der HSG Konstanz war der 13. Sieg in Folge. Die jungen Konstanzer konnten trotz einiger Ausfälle aber ebenfalls überzeugen und schnupperten bis zur letzten Minute an der Überraschung.

 

Mit völlig neuer Formation gingen die Gelb-Blauen in die Partie. Da Jo Knipp und Jonas Hadlich mit der ersten Mannschaft in Krefeld um die Qualifikation für die 2. Bundesliga kämpften und unter anderem Benjamin Schweda und Luca Merz ausfielen, bekamen Jona Mauch und Fynn Osann aus der A-Jugend sowie Leon Ulmer aus der dritten Mannschaft ihre Spielzeiten. Alle drei bekamen später ein Lob von Vitor de Faria Baricelli und brachten sich mit guten Leistungen ein. Allen voran Fynn Osann stellte Köndringen/Teningen mit seiner Geschwindigkeit und gewitzten Schlagwürfen immer wieder vor große Probleme. Sieben Tore markierte er aus dem linken Rückraum. Neben ihm zog Kai Mittendorf mit seiner Erfahrung gekonnt die Fäden auf Mitte, sodass sich von Beginn an ein interessantes Match entwickelte. Auch die Gäste traten mit ungewohnter Aufstellung an und lagen direkt mit 1:4 zurück. Bis zur Pause legte Konstanz vor, musste jedoch auf die frühe zweite Zeitstrafe von Constantin Eich reagieren und etwas umstellen. „Wir haben ein gutes Spiel gemacht“, fand Baricelli. Der Trainer probierte viel aus. Neben einer 3:2:1-Deckung, auch die 6:0-Formation und eine Manndeckung. Daraus kreierten seine Schützlinge viele gute Möglichkeiten.

 

Bis zum 17:17 nach 40 Minuten war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen ohne Vorteile für eine Seite. Dann unterliefen der jüngsten Mannschaft der Liga in Unterzahl folgenschwere technische Fehler, die die Gäste aus dem Breisgau eiskalt mit drei Treffern in das leere Tor bestraften. Nach dem 17:20-Rückstand hatte Teningen ein gutes Gespür für die entscheidende Phase und Aktionen. Als Dustin Ammel auf 27:23 für seine Farben stellte (55.), sprach nicht mehr viel für die Konstanzer. Die jedoch machten es noch einmal richtig spannend und gaben einfach nicht auf. Gianluca Herbel versenkte den Ball vom Punkt zum 27:28. Noch 49 Sekunden waren da auf der Uhr. Am Ende zu wenig, um doch noch zu einem überraschenden Punktgewinn zu kommen. „Leider hat unsere erste und zweite Welle nicht so gut funktioniert“, bemängelte Baricelli. „Wir haben trotzdem viele gute Sachen gemacht und bis zum Ende gut gekämpft. Köndringen hat die Momente, in denen sie das Spiel gewinnen können, sehr gut erkannt und genutzt.“

 

HSG Konstanz U23: Lukas Herrmann, Moritz Ebert (beide Tor); Jona Mauch, Kai Mittendorf (1), Marvin Böhlefeld (3), Pascal Mack (1), Nico Koch (3), Felix Fehrenbach (2), Gianluca Herbel (7/3), Constantin Eich (2), Leon Ulmer (1), Jens Koester, Fynn Osann (7).

Trainer: Vitor de Faria Baricelli

Dritte macht Klassenerhalt in der Landesliga klar!
U23 empfängt den Tabellenführer

Ähnliche Beiträge

Rothaus

a2r:media

Alexander Heitz

CineStar

ETO_GRUPPE

Hummel

Steuerbüro Martin Kohn

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

Südstern - Bölle

W3

 

sponsoren aesculap

Böhm Sport Konstanz

sponsoren Engel und Voelkers roll SW

Doser

Ingun

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

sponsoren sk

 

Facebook Twitter Instagram YouTube

Jugendzertifikat 2021

Jugendzertifikat 2020

Jugendzertifikat 2018

 

 

HBL Kampagne
HBL Kampagne

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.