News

DHB Stützpunkt
Exzellente Jugendarbeit
JBLH
Unser Himmel ist die Schänzle-Hölle

Starkes Auftaktspiel der B-Jugend

Südbadenliga:

HSG Konstanz B-Jugend – TV Pfullendorf 37:15 (15:9)

Nach der langen Vorbereitung mit vielen Tests und guten, aber auch schwächeren Leistungen, waren die Jungs der männlichen B-Jugend der HSG Konstanz um Trainergespann Schneider/Ingenpass heiß auf das erste Saisonspiel der Südbadenliga Süd. Zu Gast am Sonntag war der TV Pfullendorf. Nicht ganz klar, was einen in dieser Saison in dieser Liga erwartet und auf welchem Leistungsstand im Vergleich man steht, ist trotzdem das Ziel oben mitzuspielen.

Top motiviert und voller Tatendrang starteten die Jungs vom Bodensee in die Partie. Die Abwehrreihe stand und man brachte die Gäste in den ersten Minuten direkt mehrmals zum Zeitspiel und schlechten Wurfpositionen. Leider schaffte man es in dieser Zeit ebenfalls nicht, den Ball im Tor unterzubringen. Die Aufregung war den Jungs deutlich anzumerken. Nach fünf gespielten Minuten erlöste dann Emil Nyesö die Zuschauer und sorgte für das erste Tor des Spiels. Dann legte der HSG-Express los und aus der stabilen Abwehr heraus ging es Zug um Zug schnell nach vorne. Nach dem 6:2 gab es einen kleinen Knick im Konstanzer Spiel und die Jungs trafen mehrfach die falsche Entscheidung im Angriff (8:5). Eine Auszeit in der 14. Spielminute sollte die Jungs wieder auf die Erfolgsspur bringen. Offenbar trafen die Trainer die richtigen Worte und die HSG-Antwort war ein 6:0-Lauf (14:5, 19. Spielminute). Das Ende der ersten Hälfte war wieder von vielen Fehlern im Konstanzer Angriffsspiel und von einer deutlich passiveren Abwehr geprägt, sodass die Gäste nochmal Fuß fassen konnten und verkürzten (15:9).

Nach dem Pausentee ging es in die entscheidende Phase dieses Spiels. Konnten die HSGler nochmals an die Leistung zwischen 14. und 19. Minute anknüpfen oder ging es weiter wie direkt vor der Halbzeitpause? Ersteres war der Fall und erneut konnte die HSG fünf Tore in folge erzielen (20:9). Ein vorentscheidender Spielstand. In der folgenden Phase wechselten die Trainer der HSG eifrig durch und Yaris Gabriel lief zu seiner Hochform auf. Er kam heute auf insgesamt 10 Treffer. Weiter so! Insgesamt erfreulich, dass sich jeder der Konstanzer (außer Marcel Marcinkowski, da er sich zu Beginn der ersten Halbzeit verletzte: Auf diesem Wege gute Besserung!) am Ende in die Torschützenliste eintragen konnte. Ab Minute 40 plätscherte das Spiel etwas vor sich hin. Die Abwehr der HSG stand weiterhin gut und im Angriff konnten einige schöne Tore herausgespielt werden. Die Gäste konnten den starken Konstanzern heute nichts mehr entgegensetzen. Am Ende stand dann ein verdientes 37:15.

Das nächste Spiel findet schon kommenden Sonntag, 2. Oktober, wieder daheim in der Schänzle-Halle um 13:30 Uhr statt. Zu Gast wird die Mannschaft der HG Müllheim/Neuenburg sein. Es gilt, an die gezeigte Leistung anzuknüpfen und die Punkte am Bodensee zu behalten. Die Mannschaft freut sich über lautstarke Unterstützung der Konstanzer Fangemeinde.

HSG Konstanz:

Jeremias Schäfer (Tor); Yaris Gabriel (10), Jonathan Grözinger (2), Felix Weinschenk (5), Leon Emonts (2), Emil Padberg (2), Julius Birk (6/1), Marcel Marcinkowski, Mattes Dreymann (1), Emil Nyesö (5), Benedikt Baumann (2), Fynn Dettenberg (1), Nicolas Gellrich (1/1).

Autor

Vereinsnews

Kontakt