News

DHB Stützpunkt
Exzellente Jugendarbeit
JBLH
Unser Himmel ist die Schänzle-Hölle

U23 möchte Verletzungssorgen trotzen

HSG Konstanz U23

Oberliga Baden-Württemberg

Sa. 20:00

Schänzle-Sporthalle

TuS Altenheim

Wichtige Wochen für die U23 der HSG Konstanz werden mit dem Heimspiel am Samstag, 20 Uhr, in der Schänzle-Sporthalle gegen den TuS Altenheim eingeläutet – in einer extrem schweren Phase für das jüngste Team der Oberliga.

Das musste vor Wochenfrist in Herrenberg auf ganze sieben Leistungsträger verzichten. Inwieweit sich die Personaldecke bis Samstag wieder verbessern wird, steht noch in den Sternen. Groß ist die Belastung dabei nicht nur für das verbleibende kleine Aufgebot, sondern auch Trainer Vitor Baricelli. 18 Spiele stehen für ihn im November und Dezember als Co-Trainer der ersten Mannschaft und Trainer der U23 auf dem Programm. „Viel Arbeit“, lacht er, „aber eine, die extrem viel Spaß macht. Gerade die Arbeit mit den jungen Spielern.“ Deren Entwicklung möchte er trotz der schwierigen Umstände weiter voranbringen. Der 25-Jährige ist überzeugt, dass „wir uns in einer schwierigen Phase befinden. Das kann aber auch eine gute Chance für neue, junge Spieler sein zu zeigen, was sie können. Gerade an diesen schweren Momenten können sie wachsen.“ Für die Zweitliga-Reserve besteht dabei die aktuelle Herausforderung nicht nur darin, möglicherweise erneut eine komplette Mannschaft ersetzen zu müssen, sondern in dieser so noch kaum zusammen aufgelaufenen Formation auch noch eine gewisse neue Abstimmung zu finden. „Das braucht Zeit, bis die Automatismen wieder greifen“, so Baricelli. Zeit, die sein Team aktuell kaum hat.

Fynn Osann

So liegt der Fokus auch komplett auf der eigenen Leistung in der Vorbereitung auf einen gefährlichen Gegner, der noch mit Aufstiegseuphorie im Rücken nach Konstanz reisen dürfte. Für den HSG-Coach ist hingegen wichtig, sich vor dem Duell mit dem Tabellennachbarn auf die eigene Leistung zu konzentrieren. So ist Baricelli mit Blick auf die Tabelle klar, dass dem Duell eine gewisse Brisanz innewohnt. Im Südbaden-Duell „wollen wir etwas erreichen.“ Aber auch sich weiterentwickeln und mit Erfolgen Selbstvertrauen zurückgewinnen. Barcelli hat dabei großes Vertrauen in seine Schützlinge: „Ich weiß, dass sie gut sind und alle etwas können. Das müssen wir im Duell mit einem Gegner, der als Aufsteiger mit einer gewissen Euphorie und gutem Tempo spielt, zeigen. Altenheim ist eine gefährliche Mannschaft.“ Punkte sind dennoch aller Widrigkeiten zum Trotz das Ziel.

Autor

Pressesprecher

Andreas Joas

Andreas Joas, Pressesprecher der HSG Konstanz, Leiter Medien und Kommunikation.

Andreas.Joas@hsgkonstanz.de
07531 / 3697067
01520 / 3882532

Kontakt