News

DHB Stützpunkt
Exzellente Jugendarbeit
JBLH
Unser Himmel ist die Schänzle-Hölle

Große Vorfreude und Brisanz: Derby für U23 in Steißlingen

TuS Steißlingen

Oberliga Baden-Württemberg

Sa. 20:00

Mindlestalhalle

HSG Konstanz U23

Derby in der handballbegeisterten Region Hegau-Bodensee: Der TuS Steißlingen empfängt am Samstag, 20 Uhr, in der Oberliga Baden-Württemberg den Bezirksrivalen aus Konstanz. Die U23 der HSG konnte sich trotz langer Liste an Verletzten mit 34:19 gegen Altenheim durchsetzen und möchte nun nachlegen.

Dass dies eine schwere Herausforderung wird, dessen ist sich Trainer Benjamin Schweda bewusst. Nur zu präsent sind die Erinnerungen an die schmerzhafte Heimniederlage in der letzten Saison. Auswärts hingegen konnte sich eine Mannschaft durchsetzen. Neben dem Derbycharakter sorgt die Tabellensituation für zusätzliche Brisanz. Derbys haben allerdings, so eine alte Sportler-Weisheit, oft ihre eigenen Gesetze. Deshalb gilt es für das jüngste Team der Oberliga von Beginn an hochkonzentriert aufzutreten. Weiter müssen die Konstanzer auf fast eine ganze Mannschaft verzichten, doch auch Steißlingen ist von Verletzungen gebeutelt und musste erst vor wenigen Tagen das Karriereende des Ex-Konstanzers Maurice Wildöer, in Steißlingen der Torschütze vom Dienst, bekanntgeben. Vor der Saison hatten die beiden Ex-Konstanzer Florian und Manuel Wangler den TuS in Richtung Schweiz verlassen. Aktuell stehen mit Maurice Wildöer, Julian Kirschmann, Tim Bammel, Robin Schmidt und Marvin Storz sowie Fabian Maier-Hasselmann immerhin noch sechs ehemalige Spieler der HSG im Aufgebot.

Die Abwehr der U23 wird sich strecken müssen

Etwas traurig sind Schweda und Co. über die Ansetzung des Lokalderbys am Samstag. Fast zeitgleich findet ausgerechnet das große Derby zwischen dem HBW Balingen-Weilstetten und der ersten Mannschaft der HSG Konstanz in der 2. Bundesliga statt (Samstag, 19 Uhr). Mehr als 200 HSG-Fans werden dort erwartet. Bedeutet für die U23, dass die HSG-Fans nicht so zahlreich wie in der letzten Saison in Steißlingen vertreten sein können. „Es hätte ein besseres Timing für die Derbys geben können“, zuckt Schweda mit den Schultern. „Trotzdem freuen wir uns auf ein cooles Spiel und eine volle Halle.“ Mit dem deutlichen Erfolg vor einer Woche konnte sein Team einiges an Selbstvertrauen tanken. „Diese Leistung wollen wir bestätigen“, sagt der ehemalige Zweitligaspieler und freut sich über die guten Leistungen der A-Jugendlichen David Soos und Jona Mauch sowie Neuzugang Niklas Brake, die angesichts von sieben ausgefallenen Leistungsträgern in die Bresche gesprungen waren. Die neue Formation ist gerade dabei, sich neu zu finden – offensichtlich aber auf einem ordentlichen Weg.

Das Derby sei dabei immer „sehr besonders“ erklärt der 28-Jährige. „Auch, wenn sich beide Teams in den letzten Jahren doch sehr verändert haben. Wir wollen unsere Qualitäten zeigen, müssen aber auf das Steißlinger Tempospiel aufpassen.“ Es geht schließlich für beide Teams um zwei extrem wertvolle Punkte.

Autor

Pressesprecher

Andreas Joas

Andreas Joas, Pressesprecher der HSG Konstanz, Leiter Medien und Kommunikation.

Andreas.Joas@hsgkonstanz.de
07531 / 3697067
01520 / 3882532

Kontakt