D1-Jugend verliert zu Hause gegen die JSG Überlingen-Bodman-Stockach

Bezirksklasse:

HSG Konstanz D1-Jugend - JSG Überlingen-Bodman-Stockach 21:25

 

Das HSG-Team begann sehr unkonzentriert und zerfahren, ganz im Gegensatz zu den Gästen, die sich von Beginn an in der Abwehr variabel und im Angriff hoch konzentriert präsentierten. Dies schlug sich auch in der Anzahl der erzielten Tore nieder, im Konstanzer Kasten klingelte es erheblich öfter, als bei der JSG. Erst Mitte der ersten Hälfte beruhigte sich die D1-Jugend der HSG und kam besser ins Spiel. Der Acht-Tore-Rückstand zur Pause musste aber hingenommen werden.

 

Nach Ende der Halbzeitpause betrat die D1-Jugend der HSG das Spielfeld wesentlich energischer und konzentrierter. Der körperliche Einsatz wurde erhöht und dem Gegner somit wesentlich mehr Paroli geboten als in der doch recht schwachen ersten Hälfte. Die Jungs des Trainergespanns Schlaich/Kaletsch zeigten sich nun endlich ebenbürtig, konnten den Rückstand der ersten Hälfte aber nicht mehr wettmachen. Gegen die Teams der Bezirksklasse reichen schon kleine Schwächephasen, um ins Hintertreffen zu geraten. Die Leistung in der zweiten Hälfte zeigt aber deutlich, dass die D1-Jugend mithalten kann. Hier muss vielleicht noch an der Konstanz und der Konzentration gearbeitet werden, um sich Spiele nicht schon zu Beginn aus der Hand nehmen zu lassen.

 

HSG Konstanz: Tim Hoffmann (Tor); Tino Lehmann, Jan Stotten, Konstantin Eich, Bastian Romer, Marvin Gut, Elijah Fischer, Yannek Gabriel.