Head Verein mit Zertifikat

v teams

B-Jugend News

Kleine Sternstunde: B-Jugend schlägt Rhein-Neckar Löwen

B1-Jugend-HSG-Konstanz-2018-19-klein

Oberliga Baden-Württemberg:

HSG Konstanz - Rhein-Neckar Löwen 27:26 (14:10)

 

Dieses war der dritte Streich gegen die Topteams der BWOL: Dem Konstanzer Sieg gegen Göppingen und dem Remis gegen Pforzheim folgt ein 27:26 gegen den Meisterschaftsfavoriten aus Nordbaden.

 

Fast wäre das noch in die Hose gegangen. Und wie. Statt dem erlösenden, unumkehrbaren 28:26 bei eigenem Ballbesitz, sechzehn Sekunden vor Spielende ein technischer Fehler und ein taktisches Foul, um den Gegenstoss zu verhindern. Zum Entsetzen aller regeltechnisch nicht ganz sattelfesten Zuschauer gaben die Schiedsrichter korrekt eine Rote Karte gegen die HSG und Siebenmeter für den Gast aus Nordbaden.

 

Also die Ausgleichchance zum 27:27 auf dem Silbertablett. Mit dem Heulen und Zähneklappern auf der Tribüne hätte man den Energiebedarf einer Kleinstadt decken können, aber noch bestand Hoffnung. Florian König, der beste Werfer und überragende Regisseur der Löwen, der die Verantwortung vom Punkt übernahm, wusste, dass das kein Selbstläufer werden würde. Noah Frensel, die «Leihgabe» der C1 zwischen den Konstanzer Pfosten, hatte einige Minuten zuvor seinen Wurf von der Linie pariert, den Abpraller pariert und am dritten Versuch die Finger dran. König musste ins Risiko gehen, König ging ins Risiko – und scheiterte an Frensel.

 

27:26, knapper Sieg – aber eher stille Freude bei den Konstanzern, von denen erst ganz langsam die Anspannung abfiel. Denn fast wäre das noch in die Hose gegangen, und wie. 14:10 lag man zur Hälfte vorne, legte in den Minuten nach dem Wechsel sogar noch auf 17:12 vor … da konnte man in den Augen der völlig favorisierten Löwen das erste Mal die Furcht ablesen, man könne dieses Spiel tatsächlich verlieren. Dagegen stemmten sich die Gäste mit der Wut eines notorischen Einser-Schülers, der die einzige Fünf seines Lebens vom Angesicht der Erde tilgen will. Hochgradig erfolgreich und effizient, die HSG drohte im Angriffs-Gewitter der Dunkelblauen unterzugehen, die das Blatt innerhalb weniger Zeigerumdrehungen auf 18:19 wendeten.

 

Vorteil Löwen. Fast wäre das also in die Hose gegangen. Und wie. Dass die B-Boys nach diesem desaströsen 1:7-Lauf nicht auseinander fielen, sondern zurück kamen, ist fast noch wichtiger als der Sieg selbst. Den man aber gerne mitnahm. Namen sind Schall und Rauch, sagt Faust, der altersbedingt nicht mitspielen durfte, aber natürlich gewinnt man lieber gegen die Rhein-Neckar Löwen, als gegen den TV Durgesried oder den HC Rischblesgeigen.

 

Kommt dazu: «Der erste Sieg im Jugendbereich gegen die Rhein Neckar Löwen, so weit ich zurück denken kann», meinte Otto Eblen nach dem Coup der B-Boys, und der HSG-Präsident hat seit Adam und Eva praktisch alle Spiele gesehen. Ein winziges Stückchen HSG-Geschichte geschrieben, sich selbst eine kleine Sternstunde beschert, ein ziemlich guter Abend für die B-Boys.

 

HSG Konstanz B-Jugend: Daniel Bozin, Noah Frensel (beide Tor); Martin Denecke, Vincent Biller, Quirin Köble, Elijah Fischer (4/2), Fynn Osann (2), Louis Schroff, Jan Stotten (7), Nico Koch (4), Jens Koester, Rohat Sahin (5), Tino Eich (5/2).

Kapitän Tom Wolf nach Herbstmeisterschaft: „Werfen...
Dauerkartenaktion: Angepasste Preise, kostenlose K...

Ähnliche Beiträge

Rothaus

a2r:media

Böhm Sport Konstanz

CineStar

Doser

Kempa

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

Südstern - Bölle

 

sponsoren aesculap

Buecheler und Martin

club aktiv

Ingun

Playlifesports/Tipico

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

SÜDKURIER

   

 

Facebook

Instagram

 

Twitter

YouTube

Jugendzertifikat

3HBL grau

HBL Kampagne
HBL Kampagne

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.