Head Verein mit Zertifikat

v teams

B-Jugend News

B-Jugend betreibt Schadensbegrenzung bei den Rhein-Neckar Löwen

B-Jugend-HSG-Konstanz-2019-2020-klein

Oberliga Baden-Württemberg:

Rhein-Neckar Löwen - HSG Konstanz 45:23 (25:9)

 

Beim Tabellenführer betreiben die physisch krass unterlegenen Konstanzer 50 Minuten halbwegs erfolgreich Schadensbegrenzung.

 

In einem Hollywood-Ritter-Blockbuster wäre das so abgelaufen: Auf der Tribüne einige (un)holde Burgfräulein, lokaler Adel, umringt von wehenden Bannern und zwei Reihen Musikanten, die aus drei Meter langen Tröten eine Philharmonie-reife Hymne schmettern, unten die Mannen des Königs, chice Uniformen mit dem Löwen im Wappen, alle ebenmässig gross im Gardemass, kantige Gesichter voller Entschlossenheit. Auf der Gegenseite Gestalten, die aussehen, als seien die richtigen Gegner nicht gekommen, und man hätte dann - weil man das Turnier nicht ausfallen lassen wollte - aus den umliegenden Dörfern ein paar junge Hirten zwangsverpflichtet, gross, klein, wie Kraut und Rüben, in schlecht sitzenden und uneinheitlichen Kostümen, ihr Tier im Wappen: ein Hundewelpe. Eine Truppe, die irgendwie an die Bremer Stadtmusikanten, Vagabunden oder Gaukler erinnert. 

 

In einem Hollywood-Ritter-Blockbuster hätten diese Gaukler dann auch mehr als den Kempa zum 1:3 hingezaubert, vermutlich nach einigen Irrungen und Wirrungen und viel Drama das Feld sogar als Sieger verlassen. Aber das war halt kein Hollywood-Ritter-Blockbuster sondern die betonharte Realität der Östringer Stadthalle und die Löwen die Löwen und die Gaukler aus Konstanz und die Kräfteverhältnisse die Kräfteverhältnisse. Spannend war bei 16:3 nach einer knappen Viertelstunde nur die Frage: Kann diese Anzeigetafel worst case auch dreistellig?

 

Musste sie nicht können. Das 25:9 für die Rhein Neckar Löwen zur Pause war heftig, in Durchgang zwei zeigten die B-Boys aber eine gute Reaktion und hielten das Score mit 45:23 in einem halbwegs erträglichen Rahmen. Nicht, dass sie nicht von Anfang an gewollt hätten, die Motivation und Körpersprache waren in Ordnung. Aber das war eben nicht Hollywood, sondern schlichte Naturwissenschaft: Kraft = Masse mal Beschleunigung und da hatten die jungen Konstanzer nicht viel zu melden. Physik ist bei den Jungs nach dieser Lehrstunde sicher nicht populärer geworden. Aber man hat sich vernünftig aus der Affäre gezogen. Mehr ist manchmal nicht drin - und auch das muss man erst mal hinbekommen. 

 

HSG Konstanz: Robin Jörger, Noah Frensel, Paul Denecke (alle Tor); Janne Pietrusky, Hannes Stengele (1), DAvid Soos (6), Quirin Köble (1), Fynn Osann (1), Ole Osann (2), Ben Widmann (3), Lucas Farias-Veeser (1), Mika Komin (8). 

Dritte Außenseiter gegen Tabellenzweiten St. Georg...
A-Jugend entzaubert ungeschlagenen Tabellenführer

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://hsgkonstanz.de/

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.