Head Verein mit Zertifikat

v teams

B-Jugend News

B1-Jugend setzt in Pforzheim 32 Nadelstiche

B-Jugend-HSG-Konstanz-2019-2020-klein

Oberliga Baden-Württemberg:

SG Pforzheim/Eutingen - HSG Konstanz 43:32 (20:16)

 

Trotz 43:32 (20:16)-Niederlage: Die B--Jugend präsentierte sich als lohnende Investition in die Zukunft und nervte den haushohen Favoriten in Pforzheim ordentlich.


Kein lebender Mensch hat jemals den Warnruf des Mammuts gehört. Aber das Timeout-Signal in der Pforzheimer Berta Benz-Halle könnte ziemlich gut hinkommen. Sehr früh trötete es «Achtung» ins dschungelähnlich grüne Rund, zu einem ziemlich überraschenden Zeitpunkt. Und es waren nicht, wie zu erwarten, die B-Boys, die eine Pause nötig hatten, sondern die maximal favorisierten Gastgeber. In der siebten Spielminute war das, beim bemerkenswerten Zwischenstand von 3:6 für den Tabellenletzten aus Konstanz.


Danach begannen die Pforzheimer, die Grössenverhältnisse (darf man wörtlich nehmen, Pforzheims Goalgetter Schöttle überragte die ihn abschirmenden 2005er um gefühlte 40 Zentimeter) sukzessive gerade zu rücken und beim 20:16 zur Pause schien das Match in Richtung gemütlicher Sonntagnachmittag einzuschwenken. Bis das Mammut wieder röhrte. Diesmal schon nach sechs Zeigerumdrehungen. Da hatten sich die Blaugelben vom See mit 24:22 wieder in Schlagweite geworfen. Zu viel für Goldstadt-Coach Alexander Bossert, der ja wusste, dass unter den sowieso nur neun Gäste-Feldspielern ständig drei C-Jugendliche auf der Platte standen.

Am Ende gab es natürlich trotz allem den erwarteten Sieg der SG. Dass die Einheimischen trotz guter Konstanzer Torhüter-Leistungen 43 Treffer erzielten, zeigt das meisterschaftswürdige offensive Potenzial der Pforzheimer auf. Aber auch die B-Boys durften zufrieden sein. Immer die Köpfe oben, immer auf ein gutes Ergebnis aus. Am Ende manchmal langer, schmerzensgeldpflichtiger Ballpassagen die Lücke finden und zuschlagen: Die Taktik der Nadelstiche wurde sehr gut umgesetzt. 32 Stacheln im Hintern der Pforzheimer Defensive, so einen «Kaktus» werden nicht viele Teams in der Bertha-Benz-Halle hinterlassen.

HSG Konstanz: Robin Jörger, Noah Frensel (beide Tor); Matteo Mastrocola (1), Hannes Stengele, David Soos (4), Janne Pietrusky (2), Quirin Köble (5), Fynn Osann (7), Patrick Schömer (1), Mika Komin (7), Lucas Farias-Veeser (5).

Das nächste Spitzenteam: HSG III in Schiltach
„Leistungskurve zeigt nach oben“: U23 mit Zehn-Tor...

Ähnliche Beiträge

Rothaus

a2r:media

Alexander Heitz

CineStar

Doser

Kempa

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

Südstern - Bölle

 

sponsoren aesculap

Böhm Sport Konstanz

club aktiv

Ingun

Playlifesports/Tipico

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

     

Facebook Twitter Instagram YouTube

Jugendzertifikat

2HBL

HBL Kampagne
HBL Kampagne

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.