Head Verein mit Zertifikat

v teams

A-Jugend News

„Müssen jetzt abliefern“: A-Jugend lässt sich Butter vom Brot nehmen

Constantin-Eich-A-Jugend-HSG-Konstanz Schmerzhafte Lektion: Viel Arbeit liegt vor der A-Jugend, hier Constantin Eich.

A-Jugend-Bundesliga:

HSG Konstanz – HG Oftersheim/Schwetzingen 22:28 (12:11)

 

20 Minuten war die Handball-Welt der Konstanzer A-Jugend in bester Ordnung. Doch nach der 11:5-Führung war ohne die Leistungsträger Rohat Sahin und Benedikt Hafner sowie Marvin Böhlefeld komplett der Stecker gezogen. Schließlich musste die HSG Konstanz eine bittere 22:28 (12:11)-Heimniederlage gegen den Tabellendritten HG Oftersheim/Schwetzingen hinnehmen.

 

Selbst rangiert man nun auf dem sechsten Rang. Der Blick auf die Tabelle der Jugend-Bundesliga offenbart dabei eine interessante Sichtweise: Auf den ersten vier Plätzen, die zum Einzug in die Meisterrunde berechtigen, rangieren mit Ausnahme der Rhein-Neckar Löwen allesamt Mannschaften, die sich im Sommer durch lange Qualifikationsrunden hatten quälen müssen. Doch die dadurch gemachten intensiven Wettkampferfahrungen scheinen diese Teams zum Saisonstart deutlich in Vorteil gebracht zu haben. Auch Konstanz musste diese Erfahrung gegen einen sehr eingespielten Gegner machen.

 

Und das, obwohl der Beginn wie im Bilderbuch verlief. Erst 4:0, dann 11:5 nah 20 Minuten leuchtete es von der Anzeigetafel. Der Zweitliga-Nachwuchs spielte trotz des Fehlens dreier wichtiger Kräfte furios auf, ging ein extrem hohes Tempo und agierte bis hierhin so, wie sich das die Trainer Thomas Zilm und Christian Korb gegen einen körperlich sehr robusten Gegner gewünscht hatten. Mit guter Abwehrarbeit, schnellen Beinen und starkem Mannschaftsspiel.

 

In der Folge jedoch verzettelte sich die HSG in Einzelaktionen, die erfolglos verpufften. Plötzlich kam viel Hektik auf und Oftersheim/Schwetzingen mit einem 5:0-Lauf auf 10:11 heran. „Die Fehlerquote war hier bereits im roten Bereich“, ärgerten sich die beiden HSG-Trainer. Nach dem Seitenwechsel konnte Konstanz bis zum 15:14 die Führung verteidigen, danach übernahmen die Nordbadener endgültig und vollends das Kommando. Zwar blieb die HSG bis acht Minuten vor Schluss in Schlagdistanz (20:22), mit weiteren vier Treffern in Folge ohne Konstanzer Erfolgserlebnis machte der Tabellendritte allerdings den Sack zu (26:20), weil die Gastgeber viel zu viele Fehler produzierten, ihr Tempo nicht mehr aufzogen, so gegen einen zupackenden Gegner dessen Deckung nicht mehr in Bewegung brachten und nicht mehr zu guten Torchancen kamen. Deutlich über 30 Angriffe endeten mit einem Fehlwurf oder einem technischen Fehler.

 

Ein enttäuschter Thomas Zilm bezeichnete das Spiel nachher als „sehr wellig. Leider war die letzte Welle nicht oben. Am Ende war es zum Abgewöhnen.“ Deutliche Worte des B-Lizenzinhabers, von denen er sich eine Reaktion erhofft, auch wenn das nächste Spiel erst am 12. Oktober bei Tabellenführer Allach stattfindet. „Über Platz eins bis vier“, fügte er an, „müssen wir uns nicht unterhalten. Davon sind wir ganz weit weg.“ Besonders ärgerlich, weil viel mehr Potenzial in der Mannschaft steckt, davon ist er fest überzeugt. Aber: „Wir haben es nicht abgerufen. Wir müssen jetzt abliefern und jeder persönlich intensiv an sich arbeiten. Sonst sehe ich schwarz. Im nächsten Spiel können die Jungs zeigen, dass der Trainer falsch liegt.“ Zilm wird sich bis dahin auch noch einmal intensiv mit dem Video beschäftigt haben, „obwohl ich da sofort wieder Blutdruck bekomme“, wie er abwinkte. Viel Arbeit über das spielfreie Wochenende steht den A-Jugendlichen bevor.

 

HSG Konstanz: Tim Bammel, Benedek Kovács (beide Tor); Quirin Köble, Fynn Osann, Ben Widmann, Hannes Berger, Nico Koch (4), Florian Wangler (3), Jakob Löffler (1), Jan Stotten (2), Jens Koster (1), Leandro Lioi (9/3), Constantin Eich (1), Louis Schroff (1).

Vierte marschiert weiter: Sieg bei Landesliga-Abst...
HSG III trotzt Tabellenführer Punkt ab

Ähnliche Beiträge

Rothaus

a2r:media

Alexander Heitz

CineStar

Doser

Kempa

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

Südstern - Bölle

 

sponsoren aesculap

Böhm Sport Konstanz

club aktiv

Ingun

Playlifesports/Tipico

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

     

Facebook Twitter Instagram YouTube

Jugendzertifikat

2HBL

HBL Kampagne
HBL Kampagne

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.