Head Verein mit Zertifikat

v teams

A-Jugend News

A-Jugend möchte beim Überraschungs-Tabellenzweiten „aufstehen“

A-Jugend-HSG-Konstanz-2019-2020-klein

A-Jugend-Bundesliga:

TSV Allach – HSG Konstanz

(Samstag, 16 Uhr, Sporthalle Eversbuschstraße)

 

Nach dem nur 20 Minuten guten Auftritt gegen den Tabellendritten Oftersheim/Schwetzingen muss die A-Jugend der HSG Konstanz am Samstag, 16 Uhr, beim Zweiten antreten. In München möchte der Zweitliga-Nachwuchs etwas gutmachen und wieder in die Spur finden.

 

Denn Trainer Thomas Zilm kam das spielfreie Wochenende überhaupt nicht recht. Er hätte gerne mit seiner Mannschaft die aufgearbeiteten Defizite direkt im nächsten Spiel ausgemerzt und vor allem eine Reaktion seiner Mannschaft gesehen. Nun hofft er, dass der Schrecken der Erinnerung noch so präsent ist, dass sich seine talentierte Truppe wieder von einer anderen Seite zeigt. Das der ersten 20 Minuten, indem die HSG ihren Gegner förmlich überrollt und mit 11:5 geführt hatte. Neben dem normalen Training gibt es dafür auch wöchentliche zusätzliche Individual-Trainingseinheiten von Zweitliga-Kapitän Tom Wolf.

 

„Wir rollen noch nicht“, macht Thomas Zilm vor dem schweren Gang in die bayerische Landeshauptstadt klar. Denn der Kontrahent kann als die Überraschung schlechthin bezeichnet werden. Zum ersten Mal überhaupt nach der Qualifikation auf den allerletzten Drücker in der Bundesliga dabei, mischt der Neuling die Eliteklasse auf. Drei Siege, ein Remis und der Rang direkt hinter den Rhein-Neckar Löwen stehen zu Buche. Ein überragender Einstand, zumal die letzten drei Partien allesamt siegreich gestaltet werden konnten, zwei davon sogar mit jeweils zehn Toren Differenz. Was Konstanz zusätzliche Warnung sein sollte: Auch beim letzten HSG-Gegner Oftersheim/Schwetzingen. Zugute kommt den Bayern dabei die kurze Sommerpause mit vielen Wettkämpfen, oft am Abgrund, die jedoch zusammen gemeistert wurden. Die dadurch erarbeiteten Vorteile in Sachen Abstimmung, Timing und Zusammenspiel werden jetzt gut genutzt.

 

Angesichts der völlig konträr verlaufenen Leistungskurve in den letzten Wochen fährt Konstanz als Außenseiter nach München, wo nicht nur ein zahlreiches, euphorisches Publikum, sondern wahrscheinlich wie zuletzt viel Prominenz warten wird. Weltmeister Dominik Klein verfolgte das letzte Heimspiel des vor Selbstvertrauen strotzenden TSV Allach, der vor über 60 Jahren in der Männer-Bundesliga spielte. Die Jugend-Bundesliga schafft nun in der oberbayrischen Handballhochburg die Brücke zur großen Vergangenheit und wird dementsprechend gut angenommen.

 

Auf Seiten der Gäste ist man mit der Gegenwart beschäftigt, die alles andere als zufriedenstellend ist. Dennoch möchte man Allach die Stirn bieten, muss dafür als Grundvoraussetzung jedoch alles in die Waagschale werfen. „Wir als Trainierteam stehen dahinter“, so Zilm. „Wir bieten den Jungs die Möglichkeiten und schenken ihnen das Vertrauen. Nur jetzt muss jeder einzelne sein Potenzial abrufen und zeigen, was ihm die Bundesliga wert ist.“ Die Forderung des B-Lizenzinhabers: Das, was gegen Oftersheim/Schwetzingen über 20 Minuten gezeigt wurde, soll es über 60 Minuten sein. „Das wird schwer“, lacht Zilm angesichts des furiosen Starts, „aber ich wünsche es mir trotzdem.“

 

Zumindest das Testspiel gegen die A-Jugend der Kadetten Schaffhausen wurde mit einem 36:34-Sieg erfolgreich bestritten, wenngleich die vielen Gegentore das Trainerteam nicht erfreut haben. Über viel Bewegung, Kampf und Engagement soll trotzdem an der Überraschung gearbeitet werden. „Uns interessiert nur unsere eigene Leistung“, ist Zilms Fokus voll auf die eigene Mannschaft gerichtet. „Und unsere Reaktion. Wir müssen mal wieder zeigen, was wir können und uns auszeichnet.“ Das ist in erster Linie das Temposiel. Genau das und viele eigene Tore werden in Allach nötig sein, um lange im Spiel zu sein. Christian Korb ist sich der schweren Situation und dass seine Mannschaft eigentlich Zeit braucht, die sie nicht  mehr hat, bewusst. „Aber wer weiß“, meint er, „vielleicht braucht es gerade solche Erfahrungen, um aufzustehen.“

„Die Spiele, für die du dir jeden Tag den Hintern ...
Das nächste Spitzenteam: HSG III in Schiltach

Ähnliche Beiträge

Rothaus

a2r:media

Alexander Heitz

CineStar

Doser

Kempa

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

Südstern - Bölle

 

sponsoren aesculap

Böhm Sport Konstanz

club aktiv

Ingun

Playlifesports/Tipico

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

     

Facebook Twitter Instagram YouTube

Jugendzertifikat

2HBL

HBL Kampagne
HBL Kampagne

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.