HSG-Konstanz-3-2019-2020-klein

Landesliga:

TuS Ringsheim – HSG Konstanz III 32:26 (19:14)

 

Mit sehr dezimiertem Kader, welcher lediglich zwei Rückraumspieler enthielt, reiste die dritte Mannschaft der HSG Konstanz zum ebenfalls von Verletzungen belasteten, daheim jedoch noch gänzlich ungeschlagenen TuS Ringsheim. Die Gastgeber verteidigten mit der besten Defensive der Landesliga diese Serie auch im siebten Heimspiel erfolgreich mit einem 32:26-Erfolg gegen die HSG.


In der ersten Viertelstunde entwickelte sich allerdings ein relativ ausgeglichenes Spiel. Konstanz kam immer wieder durch Tempogegenstöße zu seinen Toren, war jedoch auch zu langsam in der Rückwärtsbewegung und bekam somit auch viele leichte Gegentore. Ab der 15. Minute kam zu den Schwierigkeiten im Rückzugsverhalten auch noch der eine oder andere verworfene Ball, wodurch die HSG sich dann mit einem Pausenstand von 19:14 zufrieden geben musste.


In der zweiten Halbzeit ging den ersatzgeschwächten HSG-Männern dann die Kraft aus. Ringsheim spielte die Führung aus der ersten Halbzeit gekonnt über die Zeit und lies nichts mehr anbrennen. Die HSG kämpfte trotzdem weiter und konnte nach zwischenzeitlichem 32:22 mit guter Moral immerhin noch auf 32:26 verkürzen. Die HSG Konstanz III überwintert in ihrem ersten Jahr in der Landesliga mit 10:16 Punkten somit auf dem 10. Tabellenplatz und verabschiedet sich hiermit in die wohlverdiente Winterpause. Am 18. Januar geht es mit einem Vier-Punkte-Spiel bei der SG Maulburg/Steinen direkt wieder in die Vollen.