Head Verein mit Zertifikat

v teams

2. Herren News

Coup wiederholen: Wichtiges letztes Heimspiel in 2018 für U 23

Alexander-lauber-U-23-HSG-Konstanz Zurück nach über zweijähriger Verletzungspause: Rechtsaußen Alexander Lauber.

Oberliga Baden-Württemberg:

HSG Konstanz U 23 – TV Plochingen

(Samstag, 17.30 Uhr, Schänzle-Sporthalle)

 

Die U 23 der HSG Konstanz muss weiter warten. Viel hat in Summe nicht gefehlt, um gegen Bittenfeld den Bock endlich umzustoßen. Für einen Negativ-Rekord an Fehlwürfen, so Trainer Matthias Stocker, 26 an der Zahl, war die Drittliga-Reserve sogar doch recht nahe am Punktgewinn. Am Samstag, 17.30 Uhr, steht nun direkt vor dem Drittliga-Highlight gegen Fürstenfeldbruck mit Glühweinstand, Fotobox-Gondel und großer Tombola das letzte Heimspiel des Jahres auf dem Programm.

 

Gegner ist der TV Plochingen, jener starke Gegner, bei dem der sagenhafte Lauf der Konstanzer Talentschmiede nach dem direkten Wiederaufstieg auch in Liga vier fortgesetzt oder dort erst richtig gestartet wurde. Je nach Sichtweise. Festzuhalten bleibt jedoch, dass der HSG mit dem 27:24-Auswärtssieg zum Start gleich ein echter Coup gelang. Sieben weitere Siege in Serie sollten folgen. „An das Hinspiel haben wir sehr gute Erinnerungen“, lächelt Stocker. „Da ging das Abenteuer Oberliga für uns los – mit einer ersten Überraschung.“ Ähnliches würde man nach der Durststrecke in den letzten Wochen nun gerne wiederholen, im Wissen, dass dies enorm schwer wird. Nur einen Platz und Punkt hinter dem Tabellensechsten aus Konstanz liegt Plochingen. Für den Übungsleiter des Talentteams vom Bodensee aufgrund der hohen individuellen Qualität des Kaders ohnehin ein heißer Kandidat für die Top Fünf. „Im Hinspiel ist uns“, sagt er, „mit Vollgas die Überraschung geglückt.“

 

Vollgas ist daher auch am Samstag die Maxime. Das Positive aus dem letzten, durchaus ordentlichen Spiel mitnehmen, aber auch die Fehlerquote drastisch senken war unter der Woche Stockers Apell. „Wir haben die Dinge, die nicht gut waren, deutlich angesprochen“, erzählt er und konkretisiert: „Das war leider der Angriff. Mit der Abwehrleistung können wir gegen die gute Offensive des TV Bittenfeld im Großen und Ganzen zufrieden sein.“ Doch die 26 Fehlwürfe im Angriff seien ein Punkt, so Stocker, den man schleunigst verbessern müsse. „Das sind 50 Prozent. Damit gewinnt man kein Spiel.“ Nur: Um aus der aktuell schwierigen Lage herauszukommen und weiter Selbstvertrauen zu tanken, gibt es nur ein Mittel für den 30-Jährigen. „Einen Sieg, sonst nichts“, hält er fest. Dafür wurde intensiv im Training gearbeitet, nun hofft man im Lager der Konstanzer auf einen weiteren Aufwärtstrend und eine Stabilisierung, verbunden vor allem mit mehr Effektivität und Durchschlagskraft.

 

Allerdings stehen im Aufgebot des nächsten Kontrahenten Topspieler wie der zweitligaerfahrene Lukas Fischer, der das Feld der besten Torschützen der Oberliga derzeit mit großem Abstand anführt, Felix Zeiler und Dominik Eisele. Stocker: „Wir müssen zudem sehen, dass wir ihre kompakte 6:0-Abwehr auseinander gespielt bekommen.“ Der B-Lizenzinhaber fordert dabei selbst eine Abwehrleistung wie schon gegen Bittenfeld. Steigt dann ferner wieder die Abschlussstärke, „ist die Chance da.“ Auch Moritz Ebert konnte sich zuletzt wieder als starker Rückhalt zeigen, sodass der HSG-Coach auf der Defensivleistung der Vorwoche aufbauen möchte. „Und dann wollen wir uns für unseren Aufwand belohnen“, hofft der ehemalige Zweitliga-Spielmacher. Die Sehnsucht nach einem Erfolgserlebnis ist jedenfalls groß, der Hunger genauso da wie damals im September, im ersten Aufeinandertreffen. Als Vorspiel vor dem voraussichtlich sehr gut besuchten Drittliga-Match um 20 Uhr, hoffen die HSG-Talente darauf, dass die Tribüne auch schon um 17.30 Uhr gut gefüllt und die Atmosphäre stimmungsvoll ist.

Der Wurf, der um die Welt ging: In letztem Heimspi...
Max Wolf über Besuch der Oma, besonderes Verhältni...

Ähnliche Beiträge

Rothaus

a2r:media

Böhm Sport Konstanz

CineStar

Doser

Kempa

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

Südstern - Bölle

 

sponsoren aesculap

Buecheler und Martin

club aktiv

Ingun

Playlifesports/Tipico

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

SÜDKURIER

   

 

Facebook

Instagram

 

Twitter

YouTube

Jugendzertifikat

3HBL grau

HBL Kampagne
HBL Kampagne

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.