Head Verein mit Zertifikat

v teams

2. Herren News

U23 mit vielen Fehlern chancenlos in Ulm – Lauber nach über zwei Jahren mit Comeback

Jonas-Hadlich-HSG-Konstanz-U23-Weinsberg Zu oft einen Schritt zu spät: Die U23 der HSG Konstanz in Ulm (hier Jonas Hadlich gegen Weinsberg).

Oberliga Baden-Württemberg:

TSG Söflingen – HSG Konstanz U23 34:26 (15:11)

 

Der kleine Aufwärtstrend aus der letzten Partie ist bereits wieder verpufft. Bei der 26:34-Niederlage in Ulm ist die U23 der HSG Konstanz „wieder in alte Muster zurückgefallen“, wie Trainer Matthias Stocker selbstkritisch eingestand. Vor dem Heimspiel am Sonntag, 14.30 Uhr, gegen den Erstliga-Nachwuchs aus Stuttgart hatte er erneut viel zu viele Fehler bei seinem jungen Team beobachtet.

 

Dabei war gerade in diesem Punkt zuletzt eine Verbesserung zu erkennen. Auf dem Ulmer Kuhberg war davon allerdings nur etwas mehr als 20 Minuten etwas zu sehen. Hier legten die Konstanzer vor, führten durch einen Siebenmeter-Doppelschlag von Joel Mauch mit 4:3 und zeigten sich bei einem zwar ersatzgeschwächten, aber auch so körperlich überlegenen Kontrahenten von ihrer gefährlichen Seite. Etwa als Jonas Hadlich zweimal die Führung besorgte (8:7/15.) oder A-Jugend-Spieler Felix Fehrenbach auf 10:11 verkürzte. Die letzten Minuten vor dem Seitenwechsel sollten jedoch schon ein erster Vorgeschmack auf das werden, was den HSG-Talenten in Durchgang zwei nur noch glückte. „Keine gute Leistung“, meinte Stocker kurz und knapp.

 

Söflingen spielte solide, erlaubte sich kaum Fehler und war damit den Gästen meilenweit voraus. Die Quittung: 15:11 zur Pause und danach innerhalb weniger Minuten das 21:14 durch Kristo Voika. Nach 37 zeigerumdrehungen war damit schon die Vorentscheidung gefallen, denn die Drittliga-Reserve vom Bodensee fand danach mit großen Lücken im Defensivverbund und vielen technischen Fehlern im Angriff zu keiner Zeit zu ihrem Spiel und ihren eigenen Stärken. Söflingen konnte sich darauf beschränken, mit einer konzentrierten Leistung die Fehler der Konstanzer eiskalt auszunutzen und bis auf 25:16 zu erhöhen. „Die Abwehr ist“, so Stocker, „gerade unser Hauptproblem. Wir kassieren in den letzten drei Spielen im Schnitt 35 Gegentore. Damit ist es unmöglich, ein Spiel zu gewinnen.“

 

Dadurch fehlten zudem die einfachen Tore auf der anderen Seite für das jüngste Team der Liga, das sich in der Offensive im stehenden Angriff abmühte. Dies allerdings durchaus erfolgreich, denn 24 der 26 eigenen Treffer konnten im Positionsangriff erzielt werden. Zwischen den beiden Torhälften traf die HSG jedoch allzu oft die falsche Entscheidung – oder gar keine, wie der HSG-Coach monierte. Kurzzeitig versuchte sich Konstanz gar mit dem siebten Feldspieler. Stocker: „Ein Griff ins Klo.“ Zweimal traf Söflingens Keeper Manuel Weinbuch in das leere Tor, zweimal einer seiner Teamkameraden, sodass die Maßnahme schnell wieder vom Tisch war.

 

Im Gefühl des sicheren Sieges konnte Söflingen anschließend durchwechseln, sodass Konstanz etwas besser in das Spiel kam und den zwischenzeitlichen Zehn-Tore-Rückstand noch auf acht verkürzen konnte. Das Highlight eines aus Konstanzer Sicht mehr als gebrauchten Tages war insofern schließlich das Comeback von Alexander Lauber. Nach über zweijähriger Leidenszeit konnte der Rechtsaußen auch gleich einen Treffer erzielen. „Das freut uns alle riesig“, fühlte Stocker mit dem Linkshänder. Beim Blick auf die hohe Fehlerquote seiner Mannschaft verflog die Freude aber schnell wieder. „Wir müssen dringend Lösungen dafür finden“, nahm er alle in die Pflicht, „wir dürfen nicht mehr so große Lücken offenbaren und so viele Zweikämpfe verlieren.“

 

HSG Konstanz U23: Moritz Ebert, Lukas Herrmann (Tor); Joel Mauch (7/6), Jonas Hadlich (4), Kai Mittendorf, Marius Oßwald (3), Pascal Mack (1), Patrick Volz (5) Samuel Löffler (3), Felix Fehrenbach (1), Luca Merz, Alexander Lauber (1), Simon Storz (1), Hendrik Dahm.v

Drei zurück, eins vor, Ausgleich in letzter Sekund...
Grandioser Rückrundenauftakt für Dritte gegen Stei...

Ähnliche Beiträge

Rothaus

a2r:media

Böhm Sport Konstanz

CineStar

Doser

Kempa

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

Südstern - Bölle

 

sponsoren aesculap

Buecheler und Martin

club aktiv

Ingun

Playlifesports/Tipico

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

SÜDKURIER

   

 

Facebook

Instagram

 

Twitter

YouTube

Jugendzertifikat

3HBL grau

HBL Kampagne
HBL Kampagne

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.