Head Verein mit Zertifikat

v teams

Damen News

32:10: HSG-Damen rühren Beton an

HSG-Damen-neue-Trikots-2020 Ein Dank an das Salzbüchsle für die neuen Trikots!

Bezirksklasse:

HSG Konstanz – TuS Steißlingen III 32:10 (16:2)

 

Nach sechswöchiger Spielpause stand für die HSG-Damen am Samstag endlich das erste Heimspiel des Jahres gegen den TuS Steißlingen III auf dem Programm. Mit einem 32:10 ging man als klarer Sieger von der Platte.

 

Aufgrund von Semesterferien und Prüfungen konnte man für die Partie gegen Steißlingen leider nicht auf den kompletten Kader zurückgreifen und ging mit lediglich zehn Spielerinnen in die wichtige Partie gegen den Tabellennachbarn. Doch auch die Gegner reisten mit kleinem Kader und sogar ohne Trainier nach Konstanz und so witterte man die Chance, doch den eigenen Tempohandball durchbringen zu können. Und dies gelang den HSG-Mädels von Anpfiff an. Schon nach zwei gespielten Minuten waren die Hausherrinnen mit vier Toren in Front und rührten die komplette erste Halbzeit in der Abwehr Beton an. Für die Gäste gab es einfach kein Durchkommen gegen die fix verschiebende Abwehr der HSG. Ein ums andere Mal wurde der Ball erkämpft und sofort rollte die erste oder zweite Welle aufs Steißlinger Tor zu. Eiskalt nutze man seine Chancen und so stand es nach 12 Minuten schon 11:0. Erst nach einer Auszeit gelang den Gästen nach 15 Minuten der erste eigene Treffer. Doch die HSG baute die Führung, trotz ein paar vergebener Chancen, zum Ende der ersten Halbzeit noch weiter aus und ging mit einem starken 16:2 in die Pause.

 

Trainer Waldemar Kozlowski lobte vor allem die Deckungsarbeit seiner Mannschaft, wollte allerdings im Angriff ein noch sichereres Passspiel in der zweiten Halbzeit sehen.  Dies gelang den HSG-Damen und man kam so zu schön herausgespielten Treffern. Dabei war man auf allen Positionen torgefährlich, was die sehr ausgeglichene Verteilung der Tore zeigt. Die Führung wurde so konstant ausgebaut und man lag nach 52 Minuten mit 20 Toren in Front (28:8). Dazu trug auch eine weiterhin sichere Abwehrleistung bei, obwohl der Mittelblock kurz nach Wiederanpfiff umgestellt werden musste. Abwehrchefin Svenja Reuter sah ihre zweite Zweiminutenstrafe und kam daher nur noch im Angriff zum Einsatz. Trotzdem verteidigte man weiterhin erfolgreich auf Ballgewinne und setzte immer wieder einfache Tempogegenstoßtore. Völlig verdient gewann die HSG das Spiel souverän mit 32:10 aber auch wissend, dass Steißlingen nicht in Bestbesetzung in die Partie gegangen war. Trotzdem kann man stolz auf die gezeigte Leistung sein und am Ende vielleicht noch am TuS in der Tabelle auf Rang drei vorbeigehen. Momentan liegen die HSG-Damen bei einem Spiel weniger noch mit drei Punkten dahinter. Daher will man in zwei Wochen, auswärts beim SV Eigeltingen, gleich mit zwei weiteren Punkten nachlegen.

 

Unserem Fanblock vielen Dank für euer Kommen!

 

Außerdem ein ganz besonderer Dank der Kultkneipe zum Salzbüchsle Konstanz für die tolle Unterstützung als Sponsor unserer neuen Trikots und als neuer Mannschaftstreff! Vielen Dank und bis bald!

 

HSG Konstanz: Sarah Tritschler (Tor); Franziska Wohlt, Tanja Schranz (8), Ann-Kathrin Göppert, Laila Sikeler (3), Maibritt Lindemann (6/3), Svenja Reuter (5), Katrin Nikolauschke (5), Denise Berenz (3), Yasmin Grether (2/1).

Dritte verliert Derby mit "Standhandball"
„Eng zusammenbleiben, an die Sache glauben“: Highl...

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://hsgkonstanz.de/

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.