Team

Tim Bornhauser

Tim Bornhauser

Rückraummitte

Der Name Tim Bornhauser wirft – noch – immer wieder Fragen auf. Ein Neuzugang? Wohl kaum. Besser bekannt als Tim Jud ist Tim Bornhauser nicht mehr wegzudenken bei der HSG. Als Kapitän, als Führungsspieler, Leistungsträger und engagiertes Bindeglied zwischen Mannschaft und Management. Nach der Hochzeit nahm er den Namen seiner Frau an. Typisch für Tim, der klare Meinungen vertritt und diese dann auch konsequent umsetzt. Nun ist er vielfach gefordert. Als frischgebackener Papa, als Ehemann, im Beruf und nicht zuletzt als erfahrener Anführer einer blutjungen Mannschaft. Alles mit Herz und Leidenschaft.

Denn Tim stammt aus einer handballverrückten Familie. Sein Bruder Kevin spielt bei Pfadi Winterthur, Vater Markus hat lange Jahre Lakers Stäfa trainiert, in die Schweizer Eliteklasse geführt, dort sechs Jahre etabliert und ist nun Geschäftsführer von Pfadi Winterhur. So, wie seine Mutter Ruth, eine ehemalige Nationalspielerin. Seine Frau Dominique weist ebenfalls eine langjährige aktive Handballkarriere in der höchsten Schweizer Spielklasse auf. Dementsprechend misst auch Tim Jud dem Handball eine sehr große Bedeutung in seinem Leben bei. „Ich bin mit diesem Sport aufgewachsen. Er wurde mir sozusagen in die Wiege gelegt“, meint er mit einem Lächeln, „Handball bedeutet mir sehr viel. Er ist der perfekte Ausgleich für mich. Ich lebe diese Passion.“

In Uster unweit des Zürichsees geboren und technisch versiert war Tim in 61 Partien für die eidgenössische Jugend-bzw. Junioren-Nationalmannschaft, unter anderem bei der U18- und U20-Europameisterschaft, mit 73 Toren für die Schweiz erfolgreich und mit ebenfalls 73 Treffern für die Lakers Stäfa drittbester Nachwuchsspieler unter 21 Jahren der Nationalliga A. In Konstanz wollte er sich weiterentwickeln, sich in Deutschland zeigen. Hier hat er so etwas wie eine zweite Heimat gefunden und die HSG-DNA perfekt aufgenommen. Tim Bornhauser verkörpert Professionalität, hohe Ansprüche an sich selbst und sein Umfeld und die Bedeutung wichtiger Werte. Damit ist er ein großes Vorbid für die Jugendspieler der HSG.

Person

Spitzname Schwiizer
Geburtsdatum 12.11.1994
Geburtsort Uster (SUI)
Nationalität Schweiz
Größe 184 cm
Gewicht 84 kg

Handball

Position RM
Trikotnummer 24
Bei HSG seit 2015
Bisherige Vereine TV Uster, Lakers Stäfa
Sportliche Erfolge 2x Aufstieg in die 2. HBL, zweifache Teilnahme an Junioren-Europameisterschaft (U18 & U20) mit der Schweiz
Persönliches Saisonziel Aufstieg

Privat

Beruf Papa, Masterstudent in Business Innovation und Projektleiter beim Verein Vorsorge Schweiz
Familienstand Verheiratet
Hobbys Kochen, Skifahren, Surfen
Sportliche Vorbilder Aron Palmarsson, Roger Federer
Lieblingsvereine HC Davos
Lieblingslektüre Zeitung
Lieblingsmusik mickmick Spotify-Playlist von Tom Wolf
Lieblingsfilme The blind Side
Leibgericht Fondue Chinoise
Lieblingsgetränke Eistee
Bevorzugte Urlaubsziele Hawaii, Kanada, Schweiz
Lebensmotto Everything happens for a reason.

Wissenswert

Aufgaben im Team Kapitän
Kabinensitzplatz Zentrale Lage mit guter Sicht
Zeitvertreib bei Auswährtsfahrten Schlafen, Netflix, Fifa
Ohne Handball würde ich... mit meiner Familie an einem Strand leben.
Rituale vor dem Spiel viele kleine Dinge
Gedanken beim Einlauf ganz okay, aber nicht so schön wie die Schänzle
Ich bin bei HSG, weil... das Gesamtpaket für mich hier optimal passt und mir der Verein am Herzen liegt.
Mein Highlight mit HSG Aufstieg in die 2. Bundesliga
H, wie... Handballer
S, wie... Siegen
G, wie... Gemeinsam