Head Bundesliga mit Zertifikat farbig

bl saison

Berichte

Premiere für Hygienekonzept: Bärenstarke HSG feiert vor 400 Fans Derbysieg gegen Balingen

Aron-Czako-HSG-Konstanz-HBW-Balingen Aron Czako im Anflug auf das Balinger Tor.

Testspiel:

HSG Konstanz – HBW Balingen-Weilstetten 34:32 (17:16)

 

Die Rückkehr in die heimische „Schänzle-Hölle“ kann als äußerst gelungen bezeichnet werden: Nach sieben Monaten ohne Fans konnte die HSG Konstanz mit ihren rund 400 lautstarken Anhängern nicht nur einen völlig verdienten 34:32 (17:16)-Erfolg nach starker Leistung gegen den Erstligisten HBW Balingen-Weilstetten feiern. Auch das Hygiene- und Betriebskonzept konnte gut umgesetzt und vor dem Zweitliga-Heimauftakt am 2. Oktober gegen Dresden einem Stresstest unterzogen werden. Der letzte Testlauf am Freitag, 17.30 Uhr, ohne Publikum in der Schänzlehalle wird wieder im kostenlosen Full-HD-Livestream auf www.hsgkonstanz.de/livestream, www.facebook.com/hsgkonstanz und www.youtube.com/c/hsgkonstanztv übertragen.

 

Zwar war noch einiges zu Beginn ungewohnt für die Besucher, das Fazit der HSG fällt dennoch positiv aus. „Der Probelauf war gut“, sagt Cheftrainer Daniel Eblen. „Es war ganz wichtig, dass wir diesen vor dem ersten Heimspiel in der 2. Bundesliga hatten. Viele Menschen haben geholfen und alle haben sich an die Konzepte gehalten. Für die Jungs ist das nach dem BGV Cup noch nicht Alltag, aber schon zur Gewohnheit geworden.“ Apropos BGV Cup. Vor wenigen Wochen hatte sich die HSG den „Galliern von der Alb“ nach einer 16:15-Pausenführung noch knapp mit 22:24 geschlagenen geben müssen. Nun, ohne Fabian Schlaich, Fabian Maier-Hasselmann und Tim Jud, zeigten sich die Gelb-Blauen noch einmal verbessert und stärker als im ersten Derby.

 

Von Beginn an konnte Konstanz mit sehenswertem Zusammenspiel, schnellen, präzisen Ballstafetten und tollen Ideen im Angriff überzeugen. Die bemerkenswerte spielerische Vorstellung mündete nach einem anfänglichen 3:5-Rückstand gegen die Ex-Konstanzer Fabian Wiederstein und Gregor Thomann bald in einer 10:8-Führung. Hätten die Gastgeber in ihrer Spielfreude sich auch im Abschluss und der Verwertung so stilsicher gezeigt, es wäre deutlich mehr als die 17:16-Pausenführung drin gewesen. Alleine sechs freie Würfe, im Gegenstoß oder aber aus der Nahdistanz, brachten die Konstanzer nicht unter und scheiterten am gut reagierenden Mario Ruminsky. „Wir haben“, so Eblen, „sehr gut angegriffen, immer wieder Möglichkeiten gefunden und wenige technische Fehler gemacht.“ Am Ende sollten so ganze 34 Tore gegen den beim BGV Cup bis ins Finale vorgestoßenen und sehr überzeugenden Kontrahenten zu Buche stehen.

 

Alles vom vielen Glänzenden war dennoch nicht Gold. Vor allem die vielen Gegentore aus dem Rückraum haben dem 46-Jährigen missfallen, hier wird er weiter den Hebel ansetzen. Dennoch setzten sich die Konstanzer auf 20:17 ab und konnten nach kurzem Rückstand in einer spannenden Schlussphase dank eines hervorragenden Kreisläuferspiels und zehn Toren von Markus Dangers mit den beiden letzten Treffern der Partie den verdienten 34:32-Erfolg gegen die Württemberger festzurren. Dabei kam prächtige Stimmung auf den Rängen auf – trotz der großen Abstände auf der sonst über 1500 Fans fassenden Haupttribüne. Eblen: „Wenn man reinkommt und es sind endlich wieder Fans da, dann freut man sich richtig. Man unterschätzt, was trotz der geringeren Zahl an Stimmung aufkommt. Das war ein tolles Gefühl. Da ist einiges rübergekommen.“ Der berühmte Funke, der von der Tribüne auf das Spielfeld und von dort zurück zu den Zuschauern übergesprungen ist sorgte für viele glückliche Gesichter. Die Generalprobe mit Fans wäre damit geglückt. Die letzte sportliche Standortbestimmung vor dem Ernstfall erfolgt nun am Freitag gegen Bundesliga-Topteam Frisch Auf Göppingen. Die Partie wird wieder live im kostenlosen Full-HD-Livestream auf www.hsgkonstanz.de/livestream, www.facebook.com/hsgkonstanz und www.youtube.com/c/hsgkonstanztv übertragen. Zuschauer sind aufgrund einer Parallelveranstaltung im Foyer der Schänzle-Sporthalle nicht zugelassen.

 

HSG Konstanz: Maximilian Wolf, Michael Haßferter (beide Tor); Michel Stotz (1), Aron Czako, Felix Jaeger (2), Matthias Hild, Tom Wolf (6/2), Markus Dangers (10), Felix Krüger, Fynn Beckmann (3), Jochua Braun (4/1), Samuel Wendel (4), Peter Schramm (3), David Knezevic (1).

Zuschauer: 400.

 

 

Im kostenlosen Full-HD-Livestream: Duell vs. Göppi...
Im kostenlosen Full-HD-Livestream: Derby vs. Balin...

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://hsgkonstanz.de/

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch Benutzen der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Politik und Datenschutzerklärung zu.