Verein

v teams

D-Jugend News

Platz zwei beim Bezirkspokal-Turnier - D-Mädchen fehlt ein Tor zum Turniersieg

Foto-BJP-Singen-Dw

Ein einziges Tor fehlte den HSG-Mädchen im Spiel gegen den SV Allensbach zum Unentschieden. Wäre dies gelungen, wäre in Singen sogar der Turniersieg über das Torverhältnis möglich gewesen.

 

Doch der Reihe nach: Die HSG-Spielerinnen und das Trainerduo Miltner/Hafner reisten entspannt nach Singen und konzentrierten sich mangels Kenntnis der Spielstärke der anderen Teams auf sich selbst und die geübten Spielzüge. Im Modus jeder-gegen-jeden trafen die D-Mädchen zuerst auf die HSG Oberer Linzgau und setzten auch gleich hochmotiviert zur Torejagd an. Über gutes Zusammenspiel und eine sehr wachsame Defensive konnten die HSG-Mädchen überzeugen und ließen dem Gegner kaum Chancen. Mit 16:5 war der Auftaktsieg perfekt. Im zweiten Spiel traf man dann auf die Mannschaft aus Allensbach und die Zuschauer konnten sich auf ein sehr spannendes und actionreiches Spiel freuen. Die Allensbacherinnen konnten sich kontinuierlich einen kleinen Ein- oder auch Zwei-Tore-Vorsprung erspielen und setzten die HSG-Abwehr immer wieder mit schnellem Spiel nach vorne unter Druck. Die HSG-Mädchen boten aber mit einem kompakten Abwehrriegel Paroli und spielten ihrerseits immer wieder schnelle Gegenangriffe oder hielten mit ausdauernd erarbeiteten Torchancen den Anschluss. Als dann gegen Ende der Partie erstmals mit 9:9 ein Unentschieden durch die HSG erzielt wurde, stieg die Stimmung in der Halle und es wurde nochmals eng. Der SV legte wieder vor, die HSG-Mädchen konnten erneut den Ausgleichstreffer nachlegen. Nach der 11:10-Führung für die Allensbacherinnen konnten diese den letzten HSG-Angriff dann nur noch mit einem Foul stoppen, der dann auch zu einer Zweiminutenstrafe führte. Der daraufhin gewährte Freiwurf für das HSG-Team konnte aber nicht mehr zum Ausgleich genutzt werden. Eine knappe Niederlage in einem sehenswerten Mädchenspiel. Hoch zufrieden lobte das Trainerteam die Spielerinnen in der Kabine für diese starke Leistung und war nun bemüht, die Mädchen für die beiden noch folgenden Spiele zu motivieren.

 

Ganz anders als im dynamischen Spiel gegen Allensbach gestaltete sich die Partie gegen den TSV Dettingen eher zäh mit überlangen Angriffen der Gegner, doch die HSG-Mädchen blieben geduldig und setzten sich am Ende mit 10:3 durch. Auch das letzte Spiel gegen den HSC Radolfzell gewann das HSG-Team klar mit 19:5 und überzeugte einmal mehr mit schönem Kombinationshandball über alle Spielerinnen und Positionen sowie hartnäckigem Abwehrverhalten. Am Ende ein verdienter zweiter Platz in diesem Pokalturnier, wobei nur dieses eine kleine bereits erwähnte Törchen zum Sieg gefehlt hat, was der Freude über einen gelungenen Turniertag aber keinen Abbruch tat.

 

HSG Konstanz: Ann-Sophie Grießmeyer, Jule Schuster, Fiona Hafner, Ida Güntner, Ella Weise, Alina Romer, Jule Böhm, Anni Widmann, Antonia Voggesser, Lilli Pagels, Anna Maier, Mona Jehle.

Männliche D-Jugend belegt den zweiten Platz beim B...
HSG startet in intensive Vorbereitung mit neun Tes...

Ähnliche Beiträge

Rothaus

a2r:media

Böhm Sport Konstanz

CineStar

Doser

Kempa

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

Südstern - Bölle

 

sponsoren aesculap

Buecheler und Martin

club aktiv

Ingun

Playlifesports/Tipico

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

SÜDKURIER

   

 

Facebook

Instagram

 

Twitter

YouTube


2. Handball-Bundesliga



HBL Kampagne
HBL Kampagne