Verein

v teams

D-Jugend News

D1-Jugend ärgert auch den HSC Radolfzell, unterliegt aber knapp

D1-Jugend ärgert auch den HSC Radolfzell, unterliegt aber knapp

Bezirksklasse:
HSC Radolfzell - HSG Konstanz D1-Jugend 22:20 (8:8)


Zu ihrem letzten Rundenspiel in der Saison 2016/2017 durfte unsere D-Jugend nach Radolfzell reisen. Mit dem Sieg gegen den Tabellenführer, den TV Ehingen, vom letzten Wochenende im Gepäck, fuhr das HSG-Team selbstbewusst in die Unterseehalle. Die Radolfzeller hatten durch die Konstanzer Schützenhilfe nun die Chance, mit einem eigenen Sieg gegen die HSG Konstanz am Final Four teilzunehmen. Entsprechend motiviert gingen die Gastgeber in dieses Spiel. In der Halle angekommen, war für die HSG-Mannschaft bereits ein wahrer Hexenkessel vorbereitet.


Von Anfang an wurde die Mannschaft aus Radolfzell mit Trommeln und Fanfaren angefeuert, doch dass die HSG nicht nach Radolfzell gefahren war, um die Punkte einfach abzugeben, mussten auch die Radolfzeller ziemlich bald erkennen. Denn die HSG spielte munter drauf los und führte dann auch gleich mit 2:0. Doch schnell legte die Heimmannschaft ihre Nervosität ab und machte aus ihrer Sicht aus dem 0:2 ein 3:2. Es war ein tolles Spiel und es wurde um jeden Ball gefightet, so dass es zur Halbzeit auch verdient 8:8 stand.


Die Halbzeitansprache von Trainer Michael Gebert war dann auch entsprechend feurig, man wollte an die erste Hälfte anknüpfen und den HSC Radolfzell weiterhin ärgern, denn der Druck lag ganz klar auf Gastgeberseite. So gelang den Konstanzern nach der Halbzeit auch gleich das erste Tor. Doch der HSC hatte sich in der Halbzeit auch entsprechend beraten und kam leicht verändert zurück auf das Parkett. Die D1-Jugend der HSG Konstanz war nun zeitweise doch irritiert und unsortiert, so dass ein phasenweiser Durchhänger von den Radolfzellern zu einem Fünf-Tore-Vorsprung eiskalt ausgenutzt wurde. Mitte der zweiten Hälfte lag das HSG Team mit 12:17 zurück. Zu diesem Zeitpunkt nahm die HSG-Bank die notwendige Auszeit und schwor die Mannschaft nochmals ein, sich auf ihre spielerischen Mittel zu besinnen und das Umfeld auszublenden.


Siehe da, es ging ein Ruck durchs Team und man holte Tor um Tor auf, so dass man zweieinhalb Minuten vor Schluss wieder auf 21:20 herangekommen war. Der Lärmpegel in der Halle wurde nun nochmals lauter und in dieser hitzigen Phase gelang es den Konstanzern leider nicht, einen guten Angriff erfolgreich zu Ende zu spielen. Im Gegenzug machte Radolfzell dann das 22:20, was auch den Endstand bedeutete.
Ein tolles Jugendspiel ging mit diesem Erfolg für Radolfzell zu Ende und so wurden auch beide Mannschaften mit kräftigem Applaus belohnt.


Auch in diesem Spiel hat man gesehen, dass das HSG-D1-Team großes Potenzial hat, um mit den starken Mannschaften mitzuhalten. In den ein oder anderen Momenten fehlt vielleicht noch etwas die Kaltschnäuzigkeit und Sicherheit im Abschluss, insgesamt kann das Team von Michael Gebert mit 10:10 Punkten und dem vierten Tabellenplatz in der Bezirksklasse aber sehr zufrieden sein.


HSG Konstanz: Anton Maier, Mike Hauss (Tor); Leo Maier, Lucas Farias-Veeser (11), Janne Pietrusky (3), David Soos (4), Nico Grether, Yannek Gabriel (1), Fiona Hafner (1), Hannes Kind, Nick Siegner, Yaris Gabriel.

 

„Unfassbar geiles Gefühl“: Stefan Hanemann brillie...
C2-Jugend: Deutliche Niederlage beim Spitzenreiter

Ähnliche Beiträge

Rothaus

a2r:media

Böhm Sport Konstanz

CineStar

Doser

Kempa

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

Südstern - Bölle

 

sponsoren aesculap

Buecheler und Martin

club aktiv

Ingun

Playlifesports/Tipico

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

SÜDKURIER

   

 

Facebook

Instagram

 

Twitter

YouTube


2. Handball-Bundesliga



HBL Kampagne
HBL Kampagne