Verein

v teams

B-Jugend News

B2-Jugend qualifiziert sich mit zwei Turniersiegen für die Südbadenliga

B2-Jugend qualifiziert sich mit zwei Turniersiegen für die Südbadenliga

Qualifikation Südbadenliga B-Jugend

 

Die B2-Jugend der HSG Konstanz sicherte sich im Schnelldurchlauf das erhoffte Südbadenliga-Ticket und muss nun gespannt abwarten, ob sich das B1-Team für die Baden-Württemberg-Oberliga qualifiziert, um diesen stark erkämpften Platz auch einnehmen zu können.

 

Nach einem souveränen Turniersieg auf Bezirksebene in Steißlingen empfing die B2-Jugend der HSG Konstanz am Wochenende mit Heimrecht in der Konstanzer Schänzle-Sporthalle die Gäste des TV Ehingen und der HSG Freiburg zur ersten Runde auf Verbandsebene. Nach der Absage der Mannschaft aus Ringsheim musste man sich nun nur auf zwei wichtige Spiele einstellen und konnte sich mit zwei Siegen die direkte Qualifikation erarbeiten.

 

Wohl etwas zu siegesgewiss starteten die HSG-Jungs in das Match gegen den TV Ehingen, den man beim letzten Turnier klar besiegen konnte. Etwas zerfahren und ein wenig überheblich riskierte das HSG-Team leichtsinnig einfache Ballverluste und garnierte die Anfangsphase auch noch mit technischen Fehlern, unglücklichen Abprallern und durchgerutschten Bällen. Folglich wurde das Spiel richtig eng und ausgeglichen, bis der beste Mann der Gäste die Rote Karte erhielt.

 

Zwar hatte dies zunächst keine bedeutende Auswirkung auf den Spielstand, es blieb eine enge Kiste, doch dem TV Ehingen ging nach und nach die Puste aus und über einige Konter in der Schlussphase konnten die HSG-Jungs das Spiel dann doch glücklich für sich entscheiden. Endstand: 27:24 für Konstanz.

 

Der erste Schritt war getan und für das zweite Spiel gegen die HSG Freiburg hatte man sich dann doch etwas mehr Konzentration und Aufmerksamkeit vorgenommen, um nicht in die selbe Falle zu laufen wie gegen den TV Ehingen.

 

Die HSG Freiburg war die erwartet gute Mannschaft. Entsprechend ging die B2-Jugend der HSG Konstanz mit einer komplett anderen Einstellung in das Spiel und entschied die erste Hälfte klar für sich. Nach der Halbzeitpause verlor das Team von Trainer Michael Gebert nach einigen personellen Umstellungen etwas den Faden und so wechselte er wieder zur Anfangsformation zurück, um kein Risiko einzugehen. Die Freiburger entschieden sich nun für eine persönliche Manndeckung und stellten den Konstanzer Angriff vor neue Aufgaben. Dennoch konnten die Gäste immer zwei bis drei Tore auf Abstand gehalten werden. Mit dem Schlusspfiff und dem entscheidenden zweiten Sieg in diesem kleinen Turnier von 24:21 jubelten Team und Fans über die direkte Qualifikation für die Südbadenliga.

 

Gut gemacht, Jungs! Herzlichen Glückwunsch.

 

HSG Konstanz: Jörg Renner, Elias Feist, Tim Hoffmann (Tor); Lars Krampen, Tino Lehmann, Florian Lichtenauer, Royaro Ciman, Bastian Romer, Nick Herrmann, Moritz Hall, Martin Denecke, Pascal Eckert, Louis Zamai, Marvin Gut, Ben Widmann, Johannes Schulz.

B1-Jugend erfährt Dämpfer auf dem Weg zum BWOL-Tic...
„Ein Tor des Willens“: Paul Kaletsch lässt HSG in ...

Ähnliche Beiträge

Rothaus

a2r:media

Böhm Sport Konstanz

CineStar

Doser

Kempa

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

Südstern - Bölle

 

sponsoren aesculap

Buecheler und Martin

club aktiv

Ingun

Playlifesports/Tipico

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

SÜDKURIER

   

 

Facebook

Instagram

 

Twitter

YouTube


2. Handball-Bundesliga



HBL Kampagne
HBL Kampagne