Verein

v teams

A-Jugend News

„Es baut sich Spannung auf“: A-Jugend kämpft in Bietigheim um Bundesliga-Ticket

A-Jugend-Trainer-Christian-Korb-HSG-Konstanz

"Wir wissen, wie stark wir sind": A-Jugend-Trainer Christian Korb erwartet Hochspannung in der Bundesliga-Qualifikation – und ist trotz prominenter Konkurrenz zuversichtlich.

 

Nach der ersten Vor-Qualifikation auf südbadischer Ebene wird es nun richtig ernst für die A-Jugend der HSG Konstanz im Kampf um das sechste Bundesliga Ticket für die im Herbst in ihre siebte Spielzeit startende Eliteklasse. Am Samstag geht es in heißen Duellen mit dem Erstliga-Nachwuchs aus Erlangen, Leutershausen/Heddesheim und Gastgeber Bietigheim-Bissingen um den ersten direkten Platz für die nächste Bundesliga-Saison sowie zwei weitere Plätze für die voraussichtlich in Bayern stattfindende dritte Runde.

 

Neben dem Turniersieger in Bietigheim werden sich die Sieger zweier weiterer Turniere in Meißenheim und in Oftersheim bereits frühzeitig aus dem Qualifikations-Marathon verabschieden und haben ihr Ziel schon in der Tasche, die Zweit- und Drittplatzierten erhalten in der nächsten Runde beim bestplatzierten noch im Wettbewerb befindlichen bayerischen Vertreter eine Chance auf den Sprung zur bundesweiten Endrunde. Der Letzte in Bietigheim ist hingegen raus aus dem Rennen um die Jugend-Bundesliga. „Da baut sich jetzt bei allen Teilnehmern Spannung auf“, blickt HSG-Trainer Christian Korb auf einen langen, emotionalen und hochspannenden Turniertag voraus, der allen Beteiligten alles abverlangen wird.

 

Korb weiß: „Bei unserem Turnier sind nur hochkarätige Bundesliga-Kandidaten dabei.“ Gleich in der ersten Partie um 13.15 Uhr bekommt es sein neuformiertes Team mit einem echten Schwergewicht zu tun. Der Nachwuchs des Erstligisten HC Erlangen belegte in der bayerischen Vor-Qualifikation mit 4:2 Punkten Rang zwei, nachdem die Mittelfranken die abgelaufene Spielzeit in der Bayernliga auf Platz drei beendet hatten. „Erlangen ist im Besitz des Jugendzertifkats und gehört neben den Leistungszentren Großwaldstadt und Coburg zu den Top Drei Bayerns“, berichtet der HSG-Coach und ergänzt: „Sie spielen körperlich robust und bringen alleine von der Statur her schon viel mit.“

 

Direkt danach um 14.50 Uhr, gänzlich ohne Verschnaufpause, muss sich die HSG Konstanz gegen den ausgeruhten Rivalen aus Leutershausen/Heddesheim behaupten. Die Nordbadener belegten in der Oststafel der Bundesliga zuletzt den vorletzten Rang, konnten aber in der badischen Vor-Qualifikation im Alles-oder-nichts-Duell um Platz zwei und das Weiterkommen Stutensee-Weingarten mit 19:12 bezwingen. „Leutershausen/Heddesheim hat einige Zugänge aus dem Leistungszentrum der Rhein-Neckar Löwen bekommen“, warnt Korb vor den Kurpfälzern. „Die sind recht gut eingespielt und agieren mit viel Körper – ein weiterer Brocken.“

 

Zum Abschluss bekommt es der Zweitliga-Nachwuchs vom Bodensee um 17.40 Uhr mit Gastgeber Bietigheim-Bissingen zu tun, der mit 18 Siegen in 18 Spielen in der vergangenen Saison ungeschlagen Meister der Württemberg-Oberliga wurde und sich anschließend auch souverän mit zwei Erfolgen in zwei Spielen Platz eins in der württembergischen Bundesliga-Vorqualifikation sicherte. Korb: „Ein eingespieltes Team, das zuletzt bis auf das Endspiel um die Württembergische Meisterschaft alles gewonnen hat.“

 

Für den B-Lizenzinhaber sind in einem so ausgeglichen und hochkarätig besetzten Teilnehmerfeld die Fragen nach einem guten Turnierstart und wer wen damit unter Druck setzen kann von entscheidender Bedeutung. „Jeder Verein, Trainer und Spieler ist hier vorbereitet. Jeder will und tut einiges dafür“, ist sich der Konstanzer Übungsleiter sicher. Obwohl er zuletzt mit einigen Krankheiten und schulbedingten Absenzen zu kämpfen hatte sagt er: „Wir haben einen großen Kader mit vielen guten Talenten.“ Mit der gleichen Vorbereitung wie in den Jahren zuvor im Rücken strahlt Korb deshalb trotz der prominenten Konkurrenz Zuversicht aus: „Wir fahren nach Bietigheim, um uns zu qualifizieren. Wir wissen schon lange, dass es dieses Jahr wie jedes Jahr schwer wird, aber wir wissen auch wie stark wir sind. Dazu müssen wir noch ein wenig die Teile zusammenstellen und weiter zusammenwachsen.“

 

Spielplan der A-Jugend der HSG Konstanz am 20. Mai in Bietigheim:

13.15 Uhr: HSG Konstanz – HC Erlangen

14.50 Uhr: JSG Leutershausen/Heddesheim – HSG Konstanz

17.40 Uhr: SG BBM Bietigheim – HSG Konstanz

Alles zum Spiel gegen den Dessau-Roßlauer HV
Sechs Neuzugänge aus der eigenen Jugend und zwei e...

Ähnliche Beiträge

Rothaus

a2r:media

Böhm Sport Konstanz

CineStar

Doser

Kempa

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

Südstern - Bölle

 

sponsoren aesculap

Buecheler und Martin

club aktiv

Ingun

Playlifesports/Tipico

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

SÜDKURIER

   

 

Facebook

Instagram

 

Twitter

YouTube


2. Handball-Bundesliga



HBL Kampagne
HBL Kampagne