Verein

v teams

3. Herren News

Dritte beendet Runde mit einem Sieg und auf Platz drei

Dritte beendet Runde mit einem Sieg und auf Platz drei

Bezirksklasse:
HSG Mimmenhausen/Mühlhofen II - HSG Konstanz III 23:27 (9:11)

 

Das letzte Spiel dieser kurzen Runde führte die Dritte auf die andere Seite des Überlinger Sees, zur Reserve der HSG Mimmenhausen/Mühlhofen. Bei einem Sieg der Konstanzer war diesen der dritte Platz in der Bezirksklasse nicht mehr zu nehmen.


Die HSG startete engagiert und aufmerksam in das Spiel. Ließ den Angreifern der Gastgebern nur wenig Freiräume und nutzte die ersten sieben Minuten, um sich bereits einen Fünf-Tore-Vorsprung zu erspielen. Aber der vorletzte Tabellenplatz entspricht nicht der Qualität der Mimmenhausener und das zeigten diese in den kommenden 50 Minuten. Die Gastgeber stellten sich schnell auf die Gegenstöße der Konstanzer ein und verteidigten auch im gebundenen Spiel zunehmend besser. Hinzu kamen leichte Fehler der Dritten und somit ging es mit einer knappen 11:9-Führung in die Kabine.


In der zweiten Hälfte änderte sich am Spielgeschehen wenig. Konstanz stand auch ohne den fehlenden Felsen in der Brandung, Constantin Freitag, gut in der Abwehr doch belohnte im Angriff durch einfache Abspielfehler vor allem die Gastgeber. Besonders intensiv ging es immer wieder zwischen den beiden Kreisläufern her, Stefan Lietsch auf der Seite der Konstanzer und Fabian Leitz bei den Mimmenhausenern. So kam es, dass sich die beiden immer wieder gegenseitig auf die Beine halfen, um für das nächste Aufeinandertreffen gewappnet zu sein. Durchaus hart, aber nie unfair; so wie man es sich in diesem Sport immer wünschen würde.


Nach dem zweiten Ausgleich zum 18:18 in der 44. Minute beschloss der Konstanzer Trainer Benjamin Schmidlin seine Besonnenheit hinter sich zu lassen und tat seinem Unmut lautstark kund. Erfolgreich. Die Angriffe wurden in der Folge wieder konzentrierter ausgespielt und die Bälle konsequent im Tor untergebracht. Spätestens fünf Minuten vor Schluss, bei einer Fünf-Tore-Führung, war das Spiel zu Gunsten der Dritten entschieden. Am Ende stand ein durchaus souveräner 27:23-Auswärtserfolg.


Nach neun Siegen und fünf Niederlagen geht eine durchwachsene Saison bereits Mitte März zu Ende. Wie bereits in den Jahren zuvor war die Dritte wieder einmal die Wundertüte der HSG Konstanz, gespickt mit dem Potenzial, jede Mannschaft der Liga zu schlagen - doch mit der fehlenden spielerischen Konstanz. Man darf gespannt sein, welche Spieler in der kommenden Runde das HSG-Trikot tragen werden, aber sicher ist, dass es erneut eine bunt gemische Truppe sein wird, bei der der älteste Spieler auf dem Feld auch problemlos der Vater des Jüngsten sein könnte. Die Dritte bedankt sich bei den treuen Unterstützern und freut sich schon auf die kommende Runde.


HSG Konstanz III: Marcel Watzlaweck, Louis Wall (Tor); Andreas Kocher (6), Marc Plesse, Patrick Paulik, Simon Wozny (6), Axel Ulrich, Johannes Hyneck (1), Nicolas Siebler (1), Philipp Hermanutz (3), Stefan Lietsch (4), Alexander Kilian (2), Florian Wolf (4/1).

 

Bittere Pleite für das Perspektivteam
B1-Jugend spielt gut am Doppelspielwochenende, wir...

Ähnliche Beiträge

Rothaus

a2r:media

Böhm Sport Konstanz

CineStar

Doser

Kempa

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

Südstern - Bölle

 

sponsoren aesculap

Buecheler und Martin

club aktiv

Ingun

Playlifesports/Tipico

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

SÜDKURIER

   

 

Facebook

Instagram

 

Twitter

YouTube


2. Handball-Bundesliga



HBL Kampagne
HBL Kampagne