Verein

v teams

3. Herren News

7:1 Punkte: Dritte Mannschaft ist Spitzenreiter

HSG-Konstanz-3-2017-2018

Die HSG Konstanz 3, Saison 2017-2018:

Hinten von links: Trainer Daniel Behrendt, Andreas Kocher, Felix Kaiser, Simon Wozny, Philipp Hermanutz, Daniel Lempart
Mitte von links: Florian Wolf, Jan Will, Marcel Watzlaweck, Louis Wall, Tobias Bär, Markus Brand
Es fehlen: Johannes Hyneck, Maik Brodbeck, Manuel Maier, Friedrich Schriefers, Patrick Paulik, Jakob Gleumes

 

Bezirkslasse:

TV Überlingen - HSG Konstanz 3 27:27 (12:13)

HSG Konstanz 3 - TuS Steißlingen 3 Wertung 2:0 Punkte

 

Bereits am 14. Oktober ging es für die dritte Mannschaft der HSG Konstanz zum Auswärtsspiel in die ungeliebte Halle in Überlingen. In den letzten Jahren zeigte sich immer wieder, dass jeder Punkt dort harte Arbeit ist. Dementsprechend motiviert gingen die Gäste das Spiel an und ließen in den ersten acht Minuten lediglich ein Tor zu. Lediglich die Zuverlässigkeit im Abschluss lies bereits etwas zu wünschen übrig. Dies gipfelte in einem Tor in den letzten zehn Spielminuten der ersten Halbzeit. Statt die gute Abwehrleistung wie zuvor mit einfachen Gegenstoßtoren zu belohnen, wurden reihenweise Tempogegenstöße vergeben und voreilig Torwürfe abgegeben. So ging es statt mit einem komfortablen Vorsprung mit einem 12:13 in die Kabine.


In der Anfangsphase der zweiten Halbzeit gelang es der Dritten wieder, an die gute Leistung vom Spielbeginn anzuknüpfen. Die Halbzeitansprache des jungen Gasttrainers Willi Lietsch hatte offensichtlich gefruchtet und es gelang den Konstanzern innerhalb von zehn Minuten einen Fünf-Tore-Vorsprung herauszuspielen. Doch im letzten Spielviertel wurden wieder reihenweise Chancen vergeben. Weitere Unkonzentriertheiten hatten zur Folge, dass sich die Mannen von Trainer Behrendt sieben Minuten vor Schluss mit zwei Toren im Rückstand sahen. Nun galt es die letzten Kräfte zu mobilisieren, um doch noch Punkte mit nach Hause nehmen zu können. Gut drei Minuten vor Schluss war der Ausgleich wieder hergestellt. Doch nach einem weiteren Tor der Gastgeber geriet das Team wieder ins Hintertreffen. Nachdem es den Konstanzern gelang, im nächsten Angriff einen Siebenmeter herauszuholen und zu verwandeln ging es in eine hektische Schlussminute, die mit der dritten Zweiminutenstrafe für Markus Brandt fünf Sekunden vor Schluss ihren Höhe- und gleichzeitig Schlusspunkt erreichte.


Letztendlich hatte die teils wechselhafte Leistung also eine gerechte Punkteteilung zur Folge, die mit einer konsequenteren Leistung im Abschluss für die Konstanzer sicherlich hätte verhindert werden können.


HSG Konstanz 3: Marcel Watzlawek, Louis Wall (Tor); Markus Brand (1), Yannik Sauter (3), Simon Wozny (4/1), Felix Kaiser (6), Thorsten Arlt (2), Florian Wolf (4), Stefan Lietsch, Friedrich Schriefers (4), Philipp Hermanutz (3).


Zwei Wochen später stand dann das Heimspiel gegen den TuS Steißlingen 3 an, direkt im Anschluss an das Spiel der vierten Mannschaft. Da die Steißlinger jedoch akute Personalprobleme hatten, konnten sie nicht zum Spiel antreten. Die Entscheidung wer die Tore abbaut, musste nun natürlich ausgekickt werden, ganz klassisch "Jung gegen Alt". Nicht souverän, aber mit viel Einsatz konnte "Team Jung" das Spiel für sich entscheiden und der Samstagabend gemeinsam mit den Männern der Vierten konnte beginnen.

U23 bei Superball² - zum dritten Mal Event in Alle...
U23 hat trotz guter Angriffsleistung Nachsehen bei...

Ähnliche Beiträge

Rothaus

a2r:media

Böhm Sport Konstanz

CineStar

Doser

Kempa

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

Südstern - Bölle

 

sponsoren aesculap

Buecheler und Martin

club aktiv

Ingun

Playlifesports/Tipico

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

SÜDKURIER

   

 

Facebook

Instagram

 

Twitter

YouTube

2. Handball-Bundesliga



HBL Kampagne
HBL Kampagne