Verein

v teams

2. Herren News

Showdown für das Perspektivteam im Kampf um den Klassenverbleib in der Oberliga

Showdown für das Perspektivteam im Kampf um den Klassenverbleib in der Oberliga

Volle Konzentration auf die letzten Spiele: Für die HSG Konstanz II geht es noch um alles.

 

Oberliga Baden-Württemberg:

HSG Konstanz II - TSG Söflingen

(Sonntag, 15 Uhr, Schänzle-Sporthalle)

 

Drei Spieltage vor Saisonende in der Baden-Württemberg-Oberliga spitzt sich der Kampf um den eventuell in der Tabelle rettenden Relegationsplatz dramatisch zu. Haben Hofweier und Heddesheim zwar nur noch theoretische Chancen auf diese Position, liegen Heidelsheim und die HSG Konstanz II gleichauf und werden mit aller Macht darum kämpfen, diesen Platz in zum Saisonende zu belegen. Konstanz hat aufgrund des Spielplans den leichten Vorteil gegenüber Heidelsheim, noch ein Heimspiel mehr bestreiten zu dürfen und auch im direkten Vergleich gegenüber dem Konkurrenten liegt das Perspektivteam vor Heidelsheim.

 

Solche theoretischen Rechenszenarien will Trainer Gabor Soos aber erst gar nicht aufkommen lassen: „Wir stehen nun vor den entscheidenden Saisonspielen und ich erwarte von meinem Team höchstes Engagement und den Glauben an die eigene Stärke. Wir können nur unsere eigene Leistung beeinflussen. Sollte uns dies gelingen, können und werden wir die Klasse auch halten.“ Mit der TSG Söflingen gastiert am Sonntagnachmittag eine Mannschaft in der Schänzle-Sporthalle, für die weder nach oben noch nach unten in der Tabelle große Veränderungen zu erwarten sind. Mit einem ausgeglichenen Punktverhältnis und Platz acht im Ranking könnte Söflingen mit seinem Trainer Gabor Czako einen entspannten Ausflug an den Bodensee planen.

 

Die TSG Söflingen wird aber sicher an den letzten Auswärtsauftritt in Weinsberg anknüpfen wollen. Dort zeigte man eine gute Leistung und besiegte den starken Aufsteiger in dessen Halle deutlich. Söflingen wird also alles andere als ein Sparringspartner für das Perspektivteam sein und ohne jeglichen Druck locker und frech in der Schänzle-Sporthalle aufspielen können. So muss die HSG Konstanz II am Sonntag im Vorspiel zum Zweitliga-Kracher gegen die Wölfe aus Rimpar von Anfang an mit viel Selbstbewusstsein den Söflingern entgegentreten, um weitere wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt einzufahren. Positiv stimmt das Trainerduo Gabor Soos und Rüdiger Both auch die Tatsache, dass sich die Personalsituation leicht verbessert hat. Zwar fehlen immer noch zwei bis drei Langzeitverletzte, aber zumindest kann man aufgrund des Saisonabschlusses in der A-Jugendbundesliga auf weitere Spieler zurückgreifen. Das Perspektivteam aus Konstanz steht somit am Wochenende vor einem sehr wichtigen und bedeutenden Heimspiel im Saisonfinale, hat aber noch alle Trümpfe für den Verbleib in der Baden-Württemberg-Oberliga selbst in der Hand.

 

Nur für kurze Zeit: Dankeschön-Dauerkarte mit Früh...
„Wäre einfach geil, noch einmal eine fette Überras...

Ähnliche Beiträge

Rothaus

a2r:media

Böhm Sport Konstanz

CineStar

Doser

Kempa

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

Südstern - Bölle

 

sponsoren aesculap

Buecheler und Martin

club aktiv

Ingun

Playlifesports/Tipico

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

SÜDKURIER

   

 

Facebook

Instagram

 

Twitter

YouTube


2. Handball-Bundesliga



HBL Kampagne
HBL Kampagne