Verein

v teams

2. Herren News

Perspektivteam verschenkt Heimsieg gegen die TSG Söflingen

Perspektivteam verschenkt Heimsieg gegen die TSG Söflingen

Oberliga Baden-Württemberg:

HSG Konstanz II - TSG Söflingen 23:25 (14:12)

 

In einem vorentscheidenden Spiel um den Verbleib in der Baden-Württemberg-Oberliga vergab das Perspektivteam der HSG Konstanz durch eine schwache zweite Halbzeit die große Chance, gegen den direkten Konkurrenten um den Relegationsplatz der SG Heidelsheim/Helmsheim Punkte gutzumachen. Hatte man in einem zerfahrenen Spiel bis zur Halbzeitpause noch eine Führung erspielt, wurde diese gegen einen wahrlich nicht übermächtigen Gegner in der zweiten Halbzeit fahrlässig verspielt.

 

Trainer Rüdiger Both resümierte gleich nach Spielende: "Heute sind wir an unseren eigenen Nerven gescheitert. Wir hatten Gegner und Spiel im Griff und machten Söflingen durch viele eigene Unzulänglichkeiten wieder stark. Wir müssen das Spiel schnell abhaken und uns auf die letzten beiden Spieltage konzentrieren." Schnell konnte die HSG Konstanz II zu Spielbeginn durch Benjamin Schweda in Führung gehen, hatte dann aber in der Folge der Begegnung oft mehr sich selbst als mit dem Gegner zu kämpfen. Eine vielleicht der Tabellensituation geschuldete in allen Mannschaftsteilen hohe aber trotzdem unerklärliche Abschlußschwäche brachte das Perspektivteam immer wieder in Schwierigkeiten. Trotzdem gelang es Konstanz, auch aufgrund eines wieder genesenen Manuel Both, nach zwischenzeitlichem Zwei-Tore-Rückstand zur Halbzeit selbst mit 14:12 in Führung zu gehen. Auch einige gelungene Abwehrleistungen von Torhüter Maximilian Wolf trugen zu diesem Zwischenstand bei.

 

Als Philipp Kunde durch einen verwandelten Siebenmeter in der zweiten Hälfte zum 17:14-Zwischenstand traf, war die Heimmannschaft auf Erfolgskurs. Bis zur 21:19-Führung durch einen schönen Rückhandwurf von Marius Oßwald vom Kreis konnten die Zuschauer in der Schänzle-Sporthalle noch auf einen Heimsieg der Konstanzer hoffen. Dann aber zerstörte ein 6:1-Lauf der Gäste jegliche Hoffnungen des Perspektivteams auf einen Erfolg. Felix Krüger und Benjamin Schweda wurden minutenlang in Manndeckung genommen und dem Perspektivteam fehlten an diesem Tag die Ideen, das Selbstvertrauen und der unbedingte Wille, sich auf diese Situation einzustellen um die Halle als Sieger verlassen zu können. Am Ende leuchtete eine absolut vermeidbare und deshalb besonders schmerzhafte 23:25-Niederlage von der Anzeigetafel in der Schänzle-Sporthalle. Der Kampf um den Klassenerhalt bleibt somit bis zum letzten Spieltag spannend und dramatisch. Nächste Woche führt der Weg der HSG Konstanz II zum heißen Aufstiegsaspiranten aus Neuhausen.

 

HSG Konstanz II: Maximilian Wolf, Sven Gemeinhardt (Tor); Finn Meiners, Benjamin Schweda (5/1), Patrick Muturi, Jonas Löffler, Felix Krüger (6), Philipp Kunde (2/2), Thomas Schad, Samuel Wendel (2), Marius Oßwald (2), Vincent Hummel, Samuel Löffler (4), Manuel Both (2).

 

„Über kleines Märchen gefreut wie ein kleines Kind...
Meisterschaft perfekt – B2-Jugend ist Bezirksmeist...

Ähnliche Beiträge

Rothaus

a2r:media

Böhm Sport Konstanz

CineStar

Doser

Kempa

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

Südstern - Bölle

 

sponsoren aesculap

Buecheler und Martin

club aktiv

Ingun

Playlifesports/Tipico

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

SÜDKURIER

   

 

Facebook

Instagram

 

Twitter

YouTube

2. Handball-Bundesliga



HBL Kampagne
HBL Kampagne