Verein

v teams

2. Herren News

Perspektivteam reist zum Star-Ensemble nach Willstätt

Perspektivteam reist zum Star-Ensemble nach Willstätt

Oberliga Baden-Württemberg:

TV Willstätt - HSG Konstanz II

(Samstag, 20 Uhr, Hanauerlandhalle)

 

Eine ganz schwierige Aufgabe erwartet das Perspektivteam der HSG Konstanz im nächsten Auswärtsspiel beim TV Willstätt. Vor Rundenbeginn herrschte noch Aufbruchsstimmung beim Traditionsclub aus dem Ortenau-Kreis. Mit dem zu Rundenbeginn mit einem Vierjahresvertrag ausgestatteten Trainer Dragan Markovic, der zugleich die Nationalmannschaft aus Bosnien-Herzegowina betreut, wurde ein anerkannter Fachmann nach Willstätt geholt. Die Erwartungen für die laufende Runde waren groß, nun aber verweilt das Gastgeberteam in den Niederungen der Tabelle und muss sich ernsthaft Gedanken um den Klassenverbleib machen.

 

Gerade ein Minuspunkt trennt den TV Willstätt vom voraussichtlich zum Rundenende rettenden zwölften Tabellenrang und zwei Minuspunkte zum Perspektivteam aus Konstanz. Bezüglich dieser Tabellenkonstellation sieht Trainer Gabor Soos die größten Schwierigkeiten bei der Mission der HSG Konstanz II, etwas Zählbares aus der Ortenau mitzubringen: "Für uns ist es suboptimal, dass Willstätt tief im Tabellenkeller festsitzt. Die Mannschaft braucht dringend Punkte, um sich die Tabellennachbarn im Kampf um den Klassenerhalt vom Leib zu halten und wird somit sehr engagiert zu Hause auftreten. Wir haben in dieser Saison auswärts noch nicht überzeugt und fahren deshalb als krasser Außenseiter nach Willstätt. Aber vielleicht ist ja gerade dieser Umstand ein Vorteil für uns". Der kommende Gegner der HSG Konstanz II hat exzellente Einzelkönner in seinen Reihen, konnte diesen Umstand in dieser Spielzeit aber viel zu wenig in zählbare Erfolge ummünzen.

 

Nun steht man mit dem Rücken zur Wand und wird im Heimspiel den Erfolg suchen. Das letzte Spiel zu Hause gestalteten die Spieler von Trainer Dragan Markovic gegen das Spitzenteam aus Schwäbisch Gmünd erfolgreich und zeigt das große Poteztial des Gastgebers. Das Perspektivteam aus Konstanz muss versuchen, durch eine sehr gute Kollektivleistung und sicheren Tempohandball gegen die individuelle Klasse und physische Präsenz des TV Willstätt dagegenzuhalten. Ganz chancenlos geht die HSG Konstanz II sicher nicht in die Partie, konnte man doch in der Vorrunde in heimischer Schänzle-Sporthalle einen Erfolg einfahren und verkaufte sich auch in der Vorsaison sehr gut in Willstätt. Damals musste man erst in den Schlusssekunden den entscheidenden Treffer gegen den Gastgeber hinnehmen. Fakt ist, dass jede der verbleibenden Begegnungen nun ein Endspiel für alle im Abstiegskampf befindlichen Mannschaften ist und die Spiele gegen direkte Konkurrenten deshalb doppelt wichtig sind.

 

Hanemann-Comeback steht bevor: HSG zum dritten Mal...
Alles zum Spiel gegen den EHV Aue

Ähnliche Beiträge

Rothaus

a2r:media

Böhm Sport Konstanz

CineStar

Doser

Kempa

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

Südstern - Bölle

 

sponsoren aesculap

Buecheler und Martin

club aktiv

Ingun

Playlifesports/Tipico

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

SÜDKURIER

   

 

Facebook

Instagram

 

Twitter

YouTube


2. Handball-Bundesliga



HBL Kampagne
HBL Kampagne