Verein

v teams

Damen News

Siegreiche Rumpftruppe: HSG-Damen gewinnen in Eigeltingen

Siegreiche Rumpftruppe: HSG-Damen gewinnen in Eigeltingen

Bezirksklasse

SV Eigeltingen – HSG Konstanz Damen 20:22 (11:11)

 

Einen wahren Vorabendkrimi, der alle Zuschauer bestens auf den abendlichen Tatort einstimmte, lieferten sich die Konstanzerinnen am vergangenen Sonntag in Eigeltingen. Angereist mit einer Rumpftruppe von acht einigermaßen fitten Spielerinnen, standen die Vorzeichen nicht eben günstig für das richtungsweisende Spiel gegen einen direkten Tabellennachbarn, von dem abhängen würde, ob man sich vom Abstiegsplatz am Tabellenende etwas distanzieren können würde oder nicht.

 

Mit dem festen Vorsatz, in der ungewohnt kleinen Halle des SV aus einer kompakt agierenden Deckung heraus vor allem das eigene Tempospiel zu forcieren, starteten die Damen um Sandra Heilmann im Tor motiviert in die Partie; den besseren Start allerdings hatten die Damen des heimischen SV Eigeltingen. So dauerte es bis zur Mitte der ersten Halbzeit, ehe beim Spielstand von 6:6 erstmals ein Unentschieden auf der Anzeigtafel aufleuchtete. Im weiteren Spielverlauf entwickelte sich eine eng umkämpfte Partie, bei der sich keine der beiden Mannschaften absetzen konnte, bis der Schiedsrichter zum Pausentee bat.

 

Und eben diese zehnminütige Spielunterbrechung schien bei den HSG-Damen neue Energien freigesetzt zu haben. In der Abwehr kämpfte man noch verbissener als in der ersten Spielhälfte um jeden Ball und die Angriffe wurden noch druckvoller nach vorne gespielt, was die Hausherrinnen zunehmend unter Druck setzte. Nach sieben gespielten Minuten in Halbzeit zwei hatte man mit dem 12:16 erstmals einen Vier-Tore-Vorsprung erzielt; allerdings ließ dann die Konzentration ein wenig nach und Eigeltingen kam in der 41. Minute bis auf ein Tor an die Gäste heran, ehe selbige in der 46. Spielminute beim 15:19 noch einmal mit vier Toren davon ziehen konnten. Danach entwickelte ein wahrer Krimi, für dessen positiven Ausgang jede einzelne Spielerin alles in die Waagschale warf. Schließlich ertönte beim Spielstand von 20:22 der erlösende Schlusspfiff und das Team um Kapitänin Rieke Meyerholz durfte sich über zwei wohlverdiente Punkte freuen.

 

Herausragend an diesem Abend waren neben einer kämpferisch starken Mannschaftsleistung vor allem Sandra Heilmann auf ungewohnter Position im Tor, die sich zu einem wahren sieben Meter-Schreck entwickelte, Lilly Stumpf, die sich voll und ganz in die Dienste der Mannschaft stellte und ihren Heimaturlaub unterbrach und Youngster Laura Finkbeiner, die am Kreis und vor allem in der Abwehr ihr Potenzial mehr als nur ausschöpfte und voll überzeugen konnte.

 

Bereits am Mittwoch, wenn zu ungewohnter Spielzeit um 20.45 Uhr mit dem SV Allensbach eine der Spitzenmannschaften der Liga in der Schänzle-Sporthalle gastiert, wird sich zeigen, ob die HSG-Damen den Schwung und die positiven Energien aus den letzten Partien mitnehmen können. Sollte dies gelingen, wäre ein Punktgewinn auch in diesem Spiel nicht unmöglich.

 

HSG Konstanz Damen: Sandra Heilmann (Tor); Ann-Kathrin Göppert, Rieke Meyerholz, Svenja Reuter, Nicola Mirsberger, Sarah Müller, Laura Finkbeiner, Lilly Stumpf.

 

Wichtiger Sieg zum richtigen Zeitpunkt für das Per...
C-Jugend festigt im letzten Saisonspiel ungefährde...

Ähnliche Beiträge

Rothaus

a2r:media

Böhm Sport Konstanz

CineStar

Doser

Kempa

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

Südstern - Bölle

 

sponsoren aesculap

Buecheler und Martin

club aktiv

Ingun

Playlifesports/Tipico

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

SÜDKURIER

   

 

Facebook

Instagram

 

Twitter

YouTube

2. Handball-Bundesliga



HBL Kampagne
HBL Kampagne