Superball

Superball

Superball 2016 – DAS MEGA-EVENT

Spitzenspiele und Aufstiegskampf vor ausverkauftem Haus?!

Alle Infos zum Superball 2016 werden Ihnen präsentiert von:

BLD Logo

Brunch Lunch Dinner

Das Restaurant- & Hotel-Portal für Konstanz und die Region

 

// Zum Nachbericht mit spektakulären Videos: Vor 1850 Fans bei Superball 2016: Konstanz jubelt und distanziert Nußloch //

 

Bodensee-Hegau-Region ist Handball-Region und -hochburg. Mit dem Frauen-Drittligisten SV Allensbach und den mit der ersten Mannschaft in der Dritten Liga, der A-Jugend in der Bundesliga und der zweiten Mannschaft in der Oberliga Baden-Württemberg antretenden Herren der HSG Konstanz gehen gleich vier Spitzenteams in unmittelbarer Nähe auf Punkt- und Torjagd. Bereits zweimal haben beide Vereine gemeinsame Sache gemacht und mit dem Superball neue Maßstäbe gesetzt.

 

Ursprünglich ins Leben gerufen, um noch mehr auf vier Spitzenmannschaften in einer olympischen Sportart aufmerksam zu machen, die die Region erfolgreich in der ganzen Bundesrepublik vertreten, hat sich der gemeinsame Event von SVA und HSG schon zu einem echten Highlight und einem festen Termin zu Beginn jedes neuen Jahres entwickelt. 1700 Zuschauer waren bei der Erstauflage dabei, beim Superball im Januar 2015 war die Konstanzer Schänzle-Sporthalle trotz Zusatztribünen hinter den Toren mit 1800 Besuchern restlos ausverkauft, in diesem Jahr können gar 1900 Zuschauer dabei sein. Von der großen Kulisse haben bislang alle Heimmannschaften profitiert und wurden meist zu Erfolgen getragen, die HSG Konstanz konnte sogar alle bisherigen Drittliga-Spiele im Rahmen des Superballs erfolgreich gestalten.

 

b2ap3 large Superball Jubel

Ausverkauft: 2015 feierten 1.800 Zuschauer beim Superball mit dem SV Allensbach und der HSG Konstanz in der vollen Schänzle-Sporthalle.

 

Attraktive Spitzenspiele beim Superball 2016

 

Am 30. Januar 2016 kommt es in der Konstanzer Schänzle-Sporthalle nun bereits zur dritten Ausgabe des Superballs. Und noch nie war die Ausgangslage vielversprechender. Während das erste Spiel der dritten Mannschaft der HSG Konstanz um 13 Uhr gegen den TV Gottmadingen viel Lokalkolorit und ein spannendes Bodensee-Hegau-Derby verspricht, wird die zweite Garde der HSG nach drei Aufstiegen in den letzten fünf Jahren nach tollem Saisonstart in der Oberliga um 15 Uhr gegen den TV Bretten gefordert. Das junge Team von Gabor Soos und Tobias Eblen möchte gegen die Kraichgauer die Erfolgsserie weiter ausbauen und sich weiter im oberen Mittelfeld der vierthöchsten Liga behaupten.

 

Um 17.30 Uhr greifen dann die Damen des SV Allensbach gegen Pforzheim in das Spielgeschehen ein. Die verjüngte Mannschaft um ihren neuen Trainer Claus Ammann befindet sich voll auf Erfolgskurs, erzielt die zweitmeisten Treffer der Liga und belegt momentan den zweiten Tabellenplatz, der im Rahmen des Superballs im Duell mit dem Tabellenfünften unbedingt verteidigt werden soll. Direkt danach kommt es zwischen der HSG Konstanz und der SG Nußloch um 20 Uhr zum ultimativen Spitzenspiel. Das junge HSG-Team von Cheftrainer Daniel Eblen und seinem Co-Trainer Andre Melchert muss sich als Spitzenreiter und Herbstmeister der Dritten Liga auf dem Weg zu einem möglichen Aufstieg in die 2. Bundesliga gegen den direkten Verfolger behaupten, den über reichlich Zweitliga-Erfahrung im Kader verfügenden Tabellenzweiten SG Nußloch. Im Hinspiel kassierte Konstanz eine von nur zwei Saisonniederlagen – diese fiel aber mit 20:28 recht deutlich aus. Die Vorfreude auf die erhoffte Revanche nach zuletzt zehn Spielen ohne Niederlage ist deshalb riesengroß, sagt HSG-Präsident Otto Eblen: „Die Mannschaft wird alles daran setzen, dass beim dritten Superball sämtliche Grenzen gesprengt werden. Nach dem Superball die Tabellenspitze zu halten, wäre für alle Spieler ein Höhepunkt in ihrer Handballkarriere.“ Es knistert vor dem Gipfeltreffen der Dritten Liga Süd.

 

Anlässlich des dritten Superballs treffen am 30.1.2016 in der Konstanzer Schänzle-Sporthalle folgende Mannschaften aufeinander:

 

  • - 10.30 Uhr, Bezirksklasse D-Jugend: HSG Konstanz – HSG Oberer Linzgau
  • - 11.45 Uhr, Bezirksklasse E-Jugend: HSG Konstanz – HC Lauchringen
  • - 13.00 Uhr, Bezirksklasse Männer: HSG Konstanz III – TV Gottmadingen
  • - 15.00 Uhr, Oberliga Baden-Württemberg Männer: HSG Konstanz II – TV Bretten
  • - 17.30 Uhr, 3. Bundesliga Frauen: SV Allensbach – HSG TB/TG 88 Pforzheim
  • - 20.00 Uhr, 3. Bundesliga Männer: HSG Konstanz – SG Nußloch

 

Der Vorverkauf für den Superball der Superlative hat schon begonnen und angesichts der besonderen Spiele und in Erwartung einer erneut ausverkauften Halle betont Otto Eblen bereits jetzt: „Noch nie war es so wichtig, diesen zu nutzen – wetten!“ Vorverkaufskarten werden überdies zu einem vergünstigten Preis angeboten und kosten nur 15 statt 17 Euro an der Tageskasse.

 

Superball 2016 HSG Konstanz

Superball 2016 HSG Konstanz

 

„Mit dem Superball wollen wir für den Sport in Konstanz und Allensbach auch dieses Mal etwas ganz Besonderes bieten“, erklärt Otto Eblen und verweist auf die enorme Arbeit, die in die Großveranstaltung investiert wird. Über 150 Mitarbeiter sorgten beim letzten Mal bei über 250 VIP-Gästen und insgesamt 1800 Zuschauern bei fünf Spielen und einem Event über 15 Stunden – alleine mit direktem Publikumskontakt am Spieltag wohlgemerkt – für unvergessliche Momente. Hinter den Kulissen wurde auch in diesem Jahr schon Wochen vorher mit den Vorbereitungen begonnen. Deshalb stellt der HSG-Präsident auch klar: „Nur mit Unterstützung unser Sponsoren und zahlreicher Helfer ist dieser besondere Spieltag überhaupt realisierbar.“ Besonders freut sich Otto Eblen zudem über die vom Konstanzer Oberbürgermeister Uli Burchardt übernommene Schirmherrschaft.

 

Abwechslungsreiches Rahmenprogramm

 

Rund um den Spitzensport wird zudem ein abwechslungsreiches, attraktives Rahmenprogramm den Event abrunden und zu einem besonderen Erlebnis machen. So werden die HSG-Cheerleader die Spiele umrahmen, im Foyer gibt es eine Sekt- und Cocktailbar und es werden zusätzlich zu leckerer Pasta, den beliebten Hotdogs, Grillwürsten, Kuchen, Brezeln und Brötchen heiße Waffeln angeboten, während um die Schänzle-Sporthalle herum vom Autohaus Auer neue Modelle der Marken BMW und Mini präsentiert werden. Für den VIP-Empfang werden einige prominente Gäste erwartet. Für den VIP-Empfang werden einige prominente Gäste erwartet. Beispielsweise sollen einige bekannte Handball-Größen wie Markus Baur, Welt- und Europameister, deutscher Meister, zweimal Handballer des Jahres und aktueller Trainer der Junioren-Nationalmannschaft Deutschlands, in Interviews aus dem Handball-Nähkästchen plaudern. Nach dem abschließenden Drittliga-Spiel der HSG Konstanz gibt es ab 22.00 Uhr im Foyer der Halle eine Players-Night mit Barbetrieb. Danach kann wie bei allen Heimspielen der HSG Konstanz in der Konstanzer Diskothek Berry’s weitergefeiert werden. Gegen Vorlage der Eintritts- oder HSG-Dauerkarte erhält jeder Besucher des Superballs in dieser Nacht dort einen Verzehrgutschein in Höhe von fünf Euro.

 

Die Eintrittskarten

 

VIP-Karten bieten für nur 49 Euro:

 

- Einen reservierten Tribünenplatz

- Teilnahme am VIP-Empfang (16.30 bis 21.00 Uhr)

- Pressegespräch und Interviews mit Stargästen

- Galabüfett mit den Mannschaften

 

Dauerkartenbesitzer und Poolpartner können die VIP-Karte zum Sonderpreis von 29 Euro erwerben.

 

Eintrittspreise normale Tickets (Eventpreis für ein oder alle Spiele):

 

  • - Vorverkauf: 15 Euro
  • - Tageskasse (geöffnet ab 10 Uhr): 17 Euro
  • - Ermäßigte Karten sind nur an der Tageskasse erhältlich (Schüler, Studenten, Rentner mit entsprechendem Ausweis): 10 Euro für Stehplätze
  • - Kinder unter 16 Jahren: frei für Stehplätze
  • - Jugendliche Vereinsmitglieder unter 18 Jahren erhalten unter Vorlage des Mitgliedsausweises bzw. ihrer ABO-Karte einen kostenfreien Stehplatz

Wie bei allen Heimspielen der HSG Konstanz erhält jeder Besucher am Abend des Spiels gegen Vorlage seiner Eintritts- oder HSG-Dauerkarte in der Konstanzer Diskothek Berry’s einen Verzehrgutschein in Höhe von fünf Euro.

Alle Sitzplätze sind nummeriert. Für Ermäßigte stehen Stehplätze und Sitzplätze hinter den Toren auf den Zusatztribünen zur Verfügung. Dauerkarten der HSG und des SVA besitzen Gültigkeit für den Superball, berechtigen jedoch nicht zur Teilnahme am VIP-Empfang. Die bestehenden reservierten Plätze der HSG-Dauerkarten behalten ihre Gültigkeit.

Den Dauerkartenbesitzern des SVA und den ABO-Kartenbesitzern der HSG, die keine reservierten Plätze besitzen, werden Sitzplätze reserviert. Bitte besorgen Sie sich die Reservierungen bei den Heimspielen der HSG bzw. den Vorverkaufsstellen.

Sonderrabatte bzw. bei sonstigen Heimspielen eingeräumte Vergünstigungen werden auf die angegebenen Superball-Preise nicht gewährt.

 

Der Vorverkauf

 

Da die Organisatoren mit einer vollen Schänzle-Sporthalle rechnen, wird der frühzeitige Erwerb eines Tickets für einen reservierten Tribünenplatz im Vorverkauf dringend empfohlen – und bietet einen Preisvorteil von zwei Euro. Alle Plätze sind nummeriert und können – soweit noch verfügbar – frei gewählt werden.

 

Der Vorverkauf findet ab sofort bei Böhm Sport in Konstanz sowie Südstern - Bölle in Singen statt:

 

Böhm Sport, Macairestr. 6b, 78467 Konstanz. Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 11-18 Uhr, Sa. 10-15 Uhr.

E-Mail: sport@boehmsport.de, Telefon: 07531/53922.

 

Südstern - Bölle, Georg-Fischer-Str. 55-57, 78224 Singen. Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 8-18 Uhr, Sa. 8-14 Uhr.

E-Mail: info@suedstern-boelle.de, Telefon: 07731/8201-0.

 

Die Parkplätze

 

Aufgrund des großen Zuschauerandrangs bitten die Veranstalter – neben den nicht ausreichenden Parkplätzen direkt an der Schänzle-Sporthalle – dringend auf den P&R-Parkplatz „Am Seerhein“ auf der nördlichen Seite der Schänzlebrücke auszuweichen.

 

b2ap3 thumbnail Schaenzle Sporthalle

Schon 2014 waren 1.700 Zuschauer bei der Erstauflage des Superballs dabei und sorgten für eine einmalige Atmosphäre.

Rothaus

a2r:media

Böhm Sport Konstanz

CineStar

Doser

Kempa

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

Südstern - Bölle

 

sponsoren aesculap

Buecheler und Martin

club aktiv

Ingun

Playlifesports/Tipico

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

SÜDKURIER

   

 

Facebook

Instagram

 

Twitter

YouTube


2. Handball-Bundesliga



HBL Kampagne
HBL Kampagne

DKB WM Banner
DKB WM Banner