bl saison

Berichte

„Haben die richtige Reaktion gezeigt“: Stimmen zum Heimsieg gegen Hüttenberg

„Haben die richtige Reaktion gezeigt“: Stimmen zum Heimsieg gegen Hüttenberg

Tolle Leistung mit vier Toren und einem wichtigen Heimsieg gekrönt: Tim Jud, ehemaliger Schweizer Junioren-Nationalspieler.   Nach einem mitreißenden Auftritt der HSG Konstanz am Freitagabend gegen den Tabellenzweiten TV Hüttenberg gab es in der stimmungsvollen „Schänzle-Hölle“ kein Halten mehr. Minutenlang wurde die HSG Konstanz von ihren mehr als 1300 Anhängern für die große Überraschung und den 27:23 (12:9)-Heimsieg gefeiert. Ausruhen kann sich die junge Mannschaft von Trainer Daniel Eblen allerdings nicht. Bereits morgen, 17 Uhr, wartet auf den Tabellenelften der 2. Handball-Bundesliga mit dem Auswärtsspiel bei der viertplatzierten SG BBM Bietigheim die nächste Herkulesaufgabe.   Was sagen die Spieler und Trainer der HSG Konstanz zum zweiten Coup gegen den ehemaligen Erstligisten aus Mittelhessen?   Tim Jud, Mittelmann HSG Konstanz:   „Ich bin gar nicht so......
Weiterlesen

„Richtig Gutes auf Platte gezaubert“: HSG begeistert im Konstanzer Hexenkessel

„Richtig Gutes auf Platte gezaubert“: HSG begeistert im Konstanzer Hexenkessel

20 Paraden, 48 Prozent gehaltene Bälle: Konstantin Poltrum ebnete mit dem absoluten Spieltagsbestwert den Weg zu einer furiosen Vorstellung der HSG Konstanz.   2. Handball-Bundesliga: HSG Konstanz – TV Hüttenberg 27:23 (12:9)   Freitagabend, mehr als 1300 frenetische HSG-Fans im stimmungsvollen Hexenkessel „Schänzle-Hölle“ und wieder einer dieser magischen Abende, an denen hier ein großer Favorit stolperte. Mit dem 27:23 (12:9)-Sieg gegen den Tabellenzweiten TV Hüttenberg konnte Konstanz mit den Punkten 19 und 20 einen Platz auf Rang elf gutmachen und hat nun wieder sechs Zähler Vorsprung auf die vier Abstiegsränge.   Es war früh, schon in der 54. Spielminute, als es keinen der begeisterten Zuschauer mehr auf den Sitzen hielt. Fast sechs Minuten lang wurde Konstanz – wie bereits von der ersten Minute an......
Weiterlesen

Gegen die Nummer zwei und vier: Schwere Aufgaben am Doppelspieltag

Gegen die Nummer zwei und vier: Schwere Aufgaben am Doppelspieltag
Hochkonzentriert und fokussiert auf das Duell mit seinem Ex-Klub Hüttenberg: Paul Kaletsch, hier im Spiel gegen den zweiten Gegner am Wochenende, die SG BBM Bietigheim.   2. Handball-Bundesliga: HSG Konstanz – TV Hüttenberg (Freitag, 20 Uhr, Schänzle-Sporthalle) SG BBM Bietigheim – HSG Konstanz (Sonntag, 17 Uhr, Sporthalle am Viadukt)   „Es könnte schwierig sein, aber es ist möglich“, gibt HSG-Präsident Otto Eblen in Anlehnung an Mentalcoach Franz X. Bühler vor dem schweren Doppelspieltag der HSG Konstanz zunächst am Freitag, 20 Uhr, in der heimischen Schänzle-Sporthalle und am Sonntag, 17 Uhr, beim Tabellenvierten SG BBM Bietigheim die Marschroute vor. Für den Macher der HSG Konstanz liegt der Unterschied bereits darin, dass man die Aufgaben nicht mit der Abwandlung „Es könnte möglich sein, aber es ist schwierig......
Weiterlesen

HSG-Trainer Daniel Eblen: „Mut, aggressiver zu sein, hat gefehlt“

HSG-Trainer Daniel Eblen: „Mut, aggressiver zu sein, hat gefehlt“

Die HSG Konstanz steckt derzeit in einer schwierigen Situation. Nur neun Feldspieler konnte A-Lizenzinhaber Daniel Eblen aufgrund von sieben Ausfällen zuletzt bei Tabellenführer TuS N-Lübbecke aufbieten, dazu muss die HSG zum Start in die Rückrunde die Top drei der 2. Handball-Bundesliga direkt nacheinander bewältigen.   Im Gespräch mit HSG-Pressesprecher Andreas Joas analysiert der 42-Jährige gebürtige Konstanzer, der seit 2004 als Sohn von HSG-Präsident Otto Eblen Cheftrainer der ersten Mannschaft ist, die Niederlage in Lübbecke und spricht über die Verletzungsmisere sowie die Rolle der HSG-Fans im ersten HSG-Heimspiel des Jahres 2017 gegen den TV Hüttenberg am Freitag, 20 Uhr.   Dani, was hat unter schwierigsten Bedingungen nach einer ordentlichen ersten Halbzeit am Ende doch zur klaren 26:37-Niederlage beim nun seit sage und schreibe 80......
Weiterlesen

Wieder ohne sieben: Nichts zu holen für Konstanz bei Tabellenführer Lübbecke

Wieder ohne sieben: Nichts zu holen für Konstanz bei Tabellenführer Lübbecke

Keine Chance: Konstantin Poltrum musste sich mit der HSG Konstanz dem TuS N-Lübbecke deutlich geschlagen geben.   2. Handball-Bundesliga: TuS N-Lübbecke – HSG Konstanz 37:26 (19:15)   Streckenweise konnte die HSG Konstanz ohne sieben Spieler, darunter der beste Feldtorschütze Mathias Riedel, beim Tabellenführer TuS N-Lübbecke mithalten, am Ende stand dennoch der unter diesen Umständen standesgemäße 37:26 (19:15)-Sieg des künftigen Erstligisten gegen den Zweitliga-Aufsteiger vom Bodensee.   Auf der einen Seite der Tabellenführer, der in eigener Halle mit einer blütenweißen Weste und nun 20:0 Punkten aufwarten kann, über jede Menge Erstliga- und internationale Erfahrung verfügt sowie aus dem Vollen schöpfen kann. Auf der anderen Zweitliga-Rückkehrer HSG Konstanz mit erneut sieben Ausfällen und nur neun Feldspielern im ohnehin schon jungen und unerfahrenen Aufgebot. Konstanz musste so......
Weiterlesen

Personell geschwächt zum Tabellenführer: HSG hat in Lübbecke nichts zu verlieren

Personell geschwächt zum Tabellenführer: HSG hat in Lübbecke nichts zu verlieren
Einsatz noch unklar: Ob die HSG Konstanz wieder auf Kreisläufer Simon Flockerzie zählen kann, entscheidet sich kurzfristig.   2. Handball-Bundesliga: TuS N-Lübbecke – HSG Konstanz (Samstag, 19 Uhr, Merkur-Arena)   Sieben Ausfälle hatte die HSG Konstanz zuletzt zu beklagen – und das zur Unzeit, denn Entspannung in dieser Hinsicht ist in den nächsten ohnehin ganz schweren Partien kaum zu erwarten. Innerhalb von nur acht Tagen muss der Aufsteiger aus der größten Stadt am Bodensee gegen die Top drei der 2. Handball-Bundesliga antreten, zweimal davon obendrein noch auswärts. Den Auftakt in das von HSG-Kapitän Fabian Schlaich getaufte „Hammer-Programm“ bildet am Samstag, 19 Uhr, das Spiel bei Tabellenführer und Erstliga-Absteiger TuS N-Lübbecke.   Beim Start in die Rückrunde mit dem zweiten Aufeinandertreffen mit dem ostwestfälische......
Weiterlesen

Kreisläufer Chris Berchtenbreiter fällt weiter aus: „Hoffe, dass ich bald wieder eingreifen kann“

Kreisläufer Chris Berchtenbreiter fällt weiter aus: „Hoffe, dass ich bald wieder eingreifen kann“
Zuletzt kam es knüppeldick für die HSG Konstanz. Zum Zweitliga-Start nach der WM-Pause musste Cheftrainer Daniel Eblen auf ganze sieben Akteure und damit eine komplette Handball-Mannschaft verzichten. Eine Entspannung der prekären Personalsituation ist vorerst nur bedingt zu erwarten.   Neben den Langzeitverletzten Sebastian Bösing (Schulter), Manuel Both (Daumen) und Alexander Lauber (Kreuzbandriss), für die nach ihren Operationen die aktuelle Saison definitiv gelaufen ist, muss sich auch Junioren-Nationaltorwart Stefan Hanemann nach einer schweren Knieverletzung mit Operation noch etwas in Geduld üben, ein Comeback könnte nach dem Trainingseinstieg zu Jahresbeginn allerdings – je nach Verlauf des weiteren Aufbaus – in den nächsten Wochen oder Monaten erfolgen. Dazu war zuletzt Simon Flockerzie berufsbedingt verhindert und Matthias Stocker grippegeplagt nicht einsatzbereit.   Besonders schwer getroffen hat es den ......
Weiterlesen

„Wenn wir in Führung gehen, kippt die Partie“: Benjamin Schweda über Konstanzer Niederlage in Eisenach

„Wenn wir in Führung gehen, kippt die Partie“: Benjamin Schweda über Konstanzer Niederlage in Eisenach

Das erste Spiel im neuen Jahr für die HSG Konstanz war gleich ein ganz verrücktes. Nach schlechter erster Hälfte egalisierte Konstanz ohne sieben nicht einsetzbare Spieler einen Sieben-Tore-Rückstand und hatte mit einem Siebenmeter sogar die Chance zur Führung. Am Ende behielt Bundesliga-Absteiger Eisenach doch noch mit 26:22 (15:8) die Oberhand.   Im Gespräch mit HSG-Pressesprecher Andreas Joas versucht der 23-jährige Spielmacher Benjamin Schweda eine Erklärung für den schwachen Auftritt vor und die furiose Aufholjagd nach der Pause zu geben und blickt angesichts der Reaktion in den zweiten 30 Minuten zuversichtlich auf die „Hammer-Wochen“ mit Spielen in Lübbecke, gegen Hüttenberg und in Bietigheim.   Benni, die erste Halbzeit in Eisenach war teilweise erschreckend schwach, Ihr wart überhaupt noch nicht richtig zurück aus der Spielpause. ......
Weiterlesen

Furiose Aufholjagd bleibt unbelohnt: HSG Konstanz unterliegt unglücklich in Eisenach

Furiose Aufholjagd bleibt unbelohnt: HSG Konstanz unterliegt unglücklich in Eisenach

Ganz tief Durchatmen: Auch sieben Tore von Mathias Riedel und eine bärenstarke Aufholjagd haben in Eisenach nicht gereicht.   2. Handball-Bundesliga: ThSV Eisenach – HSG Konstanz 26:22 (15:8)   Wer hätte das gedacht! Nach einem Sieben-Tore-Rückstand zur Halbzeit startete die HSG Konstanz bei Bundesliga-Absteiger Eisenach vor 1679 Zuschauern – trotz Ferienbeginn in Thüringen – eine beeindruckende Aufholjagd, saugte sich Tor für Tor an den großen Favoriten heran und hatte nach dem 21:21-Ausgleich bei einem Siebenmeter in Unterzahl die große Chance zur Führung (54.), doch Paul Kaletsch scheiterte an der Latte und Eisenach erspielte sich in den letzten Minuten routiniert über ihre erfahrenen Haudegen einen letztlich zu hohen 26:22 (15:8)-Sieg.   Trotzdem wirkte HSG-Cheftrainer Daniel Eblen direkt nach der Partie aufgebracht und zunächst völli......
Weiterlesen

Getrübte Vorfreude auf Highlight bei Bundesliga-Absteiger Eisenach: HSG Konstanz startet in „Hammer-Wochen“

Getrübte Vorfreude auf Highlight bei Bundesliga-Absteiger Eisenach: HSG Konstanz startet in „Hammer-Wochen“

Nach einem Muskelbündelriss gerade rechtzeitig wieder fit: Torwart Konstantin Poltrum.   2. Handball-Bundesliga: ThSV Eisenach – HSG Konstanz (Samstag, 19.30 Uhr, Werner-Aßmann-Halle)   Werner-Aßmann-Halle Eisenach, das ist eine der Kult-Handballstätten Deutschlands. Zwar mittlerweile etwas in die Jahre gekommen und vor der Ablösung durch eine geplante neue Halle in der thüringischen 42000-Einwohner-Stadt, aber, so Daniel Eblen, „immer für eine ganz besondere Atmosphäre“ gut. Vor dem ersten Aufeinandertreffen überhaupt zwischen dem gastgebenden ThSV Eisenach und der HSG Konstanz am Samstag, 19.30 Uhr, war die Vorfreude riesengroß.   Seit Dienstag, als die Nachricht vom schweren Verkehrsunfall des ThSV-Spielmachers Marcel Schliedermann, der sich schwerste Verletzungen zuzog aber die Intensivstation bereits verlassen konnte, bekanntwurde, ist die Freude auf das Gastspiel beim ehemaligen DDR-Meister deutlich getrübt. „Eine ganz schlimme Gesc......
Weiterlesen

Rothaus

a2r:media

Böhm Sport Konstanz

CineStar

Doser

Kempa

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

Südstern - Bölle

 

sponsoren aesculap

Buecheler und Martin

club aktiv

Ingun

Playlifesports/Tipico

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

SÜDKURIER

   

 

Facebook

Instagram

 

Twitter

YouTube


2. Handball-Bundesliga



HBL Kampagne
HBL Kampagne