bl aktuelles

Spieltagsdossiers

Alles zum Spiel gegen den TV Hüttenberg

Alles zum Spiel gegen den TV Hüttenberg

2. Handball-Bundesliga:

21. Spieltag 2016/2017

17.02.2017 // 20:00 Uhr // Schänzle-Sporthalle

HSG Konstanz – TV Hüttenberg

 

Live dabei können Sie immer über den neuen, umfangreichen Liveticker zum Spiel sein. Dazu werden wir auf www.facebook.com/hsgkonstanz wie gewohnt aktuell berichten und Live-Videos zeigen.

 

Spielbericht

 

„Richtig Gutes auf Platte gezaubert“: HSG begeistert im Konstanzer Hexenkessel

Freitagabend, mehr als 1300 frenetische HSG-Fans im stimmungsvollen Hexenkessel „Schänzle-Hölle“ und wieder einer dieser magischen Abende, an denen hier ein großer Favorit stolperte. Mit dem 27:23 (12:9)-Sieg gegen den Tabellenzweiten TV Hüttenberg konnte Konstanz mit den Punkten 19 und 20 einen Platz auf Rang elf gutmachen und hat nun wieder sechs Zähler Vorsprung auf die vier Abstiegsränge.

 

Weiterlesen auf HSGKONSTANZ.DE

 

Ausführliche Stimmen zum Heimsieg

 

„Haben die richtige Reaktion gezeigt“: Stimmen zum Heimsieg gegen Hüttenberg

Nach einem mitreißenden Auftritt der HSG Konstanz am Freitagabend gegen den Tabellenzweiten TV Hüttenberg gab es in der stimmungsvollen „Schänzle-Hölle“ kein Halten mehr. Minutenlang wurde die HSG Konstanz von ihren mehr als 1300 Anhängern für die große Überraschung und den 27:23 (12:9)-Heimsieg gefeiert. Ausruhen kann sich die junge Mannschaft von Trainer Daniel Eblen allerdings nicht. Bereits morgen, 17 Uhr, wartet auf den Tabellenelften der 2. Handball-Bundesliga mit dem Auswärtsspiel bei der viertplatzierten SG BBM Bietigheim die nächste Herkulesaufgabe.

 

Weiterlesen auf HSGKONSTANZ.DE

 

Große Bildergalerie: Die besten und emotionalsten Momente

 

Spielbericht SÜDKURIER

 

Unglaubliche Jungs vom Bodensee: HSG Konstanz besiegt Tabellenzweiten

Unglaublich, aber wahr! Die HSG Konstanz, zuletzt bei Tabellenführer Nettelstedt-Lübbecke ordentlich unter die Räder gekommen, besteht aus lauter Stehaufmännchen. In beeindruckender Weise haben die Spieler von Trainer Daniel Eblen gestern Abend vor 1300 begeisterten Zuschauern den Tabellenzweiten TV Hüttenberg mit 27:23 (12:9) besiegt und einen nächsten Schritt in Richtung Klassenerhalt unternommen.

 

Weiterlesen beim SÜDKURIER

 

SÜDKURIER-Interview mit Konstantin Poltrum

 

„Wir sind topmotiviert“

 

Glückwunsch zum zweiten Sieg im zweiten Spiel gegen Ihren Ex-Verein, den Tabellenzweiten TV Hüttenberg. Es scheint, als hätten Sie alles richtig gemacht mit Ihrem Wechsel an den Bodensee im Sommer 2015.


Natürlich bin ich super zufrieden. Für mich war das genau die richtige Entscheidung. Die Hüttenberger haben zwei super Torhüter und hier in Konstanz kann ich spielen.

 

Weiterlesen beim SÜDKURIER

 

Spielbericht Gießener Allgemeine Zeitung

 

TV Hüttenberg erneut an Poltrum gescheitert

Der TV 05/07 Hüttenberg kann in der 2. Handball-Bundesliga gegen die HSG Konstanz einfach nicht gewinnen. Hatte die Mannschaft vom Bodensee schon in der Hinrunde am zweiten Spieltag den Mittelhessen die bisher einzige Heimniederlage beigebracht, behielten sie auch gestern Abend mit 27:23 (12:9) die Oberhand. Dennoch bleibt der TVH auf Platz zwei mit drei Punkten Vorsprung auf den ersten Nichtaufstiegsplatz, da auch die Rimpar Wölfe in Ludwigshafen leer ausgingen.

 

Weiterlesen bei der GIEßENER ALLGEMINEN ZEITUNG

 

Spielbericht Gießener Anzeiger

 

Der TV Hüttenberg verliert in Konstanz

Der TV Hüttenberg hat das Auswärtsspiel bei der heimstarken HSG Konstanz verloren. Im Grunde kamen die Mittelhessen über die gesamte Begegnung nicht richtig in die Partie und mussten sich verdient mit 23:27 (9:12) geschlagen geben.

 

Weiterlesen beim GIEßENER ANZEIGER

 

 

 

Vorbericht

 

Gegen die Nummer zwei und vier: Schwere Aufgaben am Doppelspieltag

„Es könnte schwierig sein, aber es ist möglich“, gibt HSG-Präsident Otto Eblen in Anlehnung an Mentalcoach Franz X. Bühler vor dem schweren Doppelspieltag der HSG Konstanz zunächst am Freitag, 20 Uhr, in der heimischen Schänzle-Sporthalle und am Sonntag, 17 Uhr, beim Tabellenvierten SG BBM Bietigheim die Marschroute vor. Für den Macher der HSG Konstanz liegt der Unterschied bereits darin, dass man die Aufgaben nicht mit der Abwandlung „Es könnte möglich sein, aber es ist schwierig“ angehen dürfe.

 

Weiterlesen auf HSGKONSTANZ.DE

 

Exklusive Geschichten zum Gegner, alle Statistiken und vieles mehr

 

Vorbericht Gießener Anzeiger

 

Zweitligist TV Hüttenberg trifft auf HSG Konstanz und TuS Ferndorf

Es wartet ein hartes Wochenende auf den TV Hüttenberg: So steht der nächste Doppelspieltag auf der Agenda der Mittelhessen. "Wir müssen in jedem Spiel auf der emotionalen Welle der Hinrunde reiten", kommentiert Adalsteinn Eyjolfsson, Trainer des TVH, nach dem letzten Duell gegen Emsdetten, das die Hausherren gerade noch zu ihren Gunsten hinbiegen konnten. Bei den kommenden Aufeinandertreffen am heutigen Freitagabend um 20 Uhr bei der HSG Konstanz und am Sonntagnachmittag gegen den TuS Ferndorf wird es zusätzlich insbesondere auf die physische Konstitution der jeweiligen Mannschaften ankommen.

 

Weiterlesen beim GIEßENER ANZEIGER

 


 

2. Handball-Bundesliga:

2. Spieltag 2016/2017

09.09.2016 // 19:30 Uhr // Sporthalle Hüttenberg

TV Hüttenberg – HSG Konstanz

 

Live dabei können Sie immer über den neuen, umfangreichen Liveticker zum Spiel sein. Dazu werden wir auf www.facebook.com/hsgkonstanz wie gewohnt aktuell berichten und Live-Videos zeigen.

 

Für 3,99 Euro besteht darüber hinaus die Möglichkeit, sich das Spiel live von seinem PC, Tablet etc. aus anzusehen. Unter www.tv.ktb-musik.com wird das Spiel im kompletten Livestream übertragen.

 

Spielbericht mit Stimmen und Bildern

 

Auswärtscoup „wie er schöner nicht sein könnte“: HSG triumphiert in Hüttenberg

Er kann auch sprinten: Hexer Konstantin Poltrum legte direkt nach dem Schlusspfiff an alter Wirkungsstätte in Hüttenberg einen veritablen Spurt an die Seitenlinie hin. Rein in die Jubeltraube der HSG Konstanz, rein in den Kreis der Auswärtssieger. Mit einer vor allem in der Schlussphase überragenden Leistung vernagelte er das Tor und sicherte in doppelter Unterzahl den 25:24 (11:14)-Erfolg an seiner alten Wirkungsstätte. Die HSG Konstanz feierte damit ihren ersten Zweitligasieg seit 2004.

„Wenn ich sie mir wünschen hätte können“, strahlte der HSG-Schlussmann, „dann hätte ich mir meine Rückkehr genauso ausgemalt. Mit genau diesem Spielverlauf. Schöner kann es für Paul und mich nicht sein.“ Emotionaler, wechselhafter hätte die Partie in der schwülwarmen Sporthalle des TVH auch nicht verlaufen können. Da war zunächst eine hektische, von hoher Fehlerquote geprägte Anfangsphase beider Teams, die die Mittelhessen mit der noch konzentrierteren Vorstellung zum schnellen 4:0 nutzen konnten. Konstanz hatte noch große Probleme, sich auf die 5:1-Deckung der Hüttenberger und den feuchten Ball einzustellen.

 

Weiterlesen auf HSGKONSTANZ.DE

 

Die letzten Sekunden vor dem Auswärtssieg und die Emotionen danach:

 

Spielzusammenfassung:

 

Spielbericht Gießener Anzeiger

 

Hüttenberg scheitert bei Heimpremiere an Poltrum

Der TV 05/07 Hüttenberg hat seinen Auftaktsieg von Emsdetten nicht veredeln können. Mit einer 24:25 (14:11)-Niederlage im Aufsteigerduell vor 924 Zuschauern gegen die HSG Konstanz ist damit auch die Heimpremiere in der 2. Handball-Bundesliga am Freitagabend missglückt.

Es war das erwartete Kampfspiel, in dem die Gastgeber am Ende an ihrer mangelnden Durchschlagskraft, ihren eigenen Nerven und letztendlich auch an dem Ex-Hüttenberger im Gäste-Tor, Konstantin Poltrum, scheiterten. Denn trotz eines Fehlstartes bestätigte die Mannschaft vom Bodensee auch gestern Abend ihre gute Leistung aus der Vorwoche, als man den Erstliga-Absteiger TuS Nettelstadt-Lübbecke am Rande einer Niederlage hatte.

 

Weiterlesen beim GIEßENER ANZEIGER

 

Spielbericht Mittelhessen.de

 

Poltrum ärgert die alten Kollegen
HANDBALL TV Hüttenberg unterliegt im Aufsteigerduell der HSG Konstanz mit 24:25 (14:11)

Hüttenberg Nichts war es mit dem gelungenen Heimauftakt: Handball-Zweitligist TV Hüttenberg hat sich am Freitagabend vor heimischem Publikum der HSG Konstanz mit 24:25 (14:11) geschlagen geben müssen.
 
Eine Niederlage, die angesichts des Spielverlaufs äußert ärgerlich für das Ensemble aus Hochelheim und Hörnsheim war. Hüttenberg hatte über eine Dreiviertelstunde lang geführt und erst in der 51. Minute erstmals zurückgelegen.

"Konstanz kann sich glücklich schätzen. Ich finde, dass sie kein Stück besser als wir waren. Aber wir müssen uns an die eigene Nase fassen, wir hätten das Spiel eigentlich gewinnen müssen", erklärte ein sichtlich geknickter Dominik Mappes nach dem Ertönen der Schlusssirene.

 

Weiterlesen auf MITTELHESSEN.DE

 

Vorbericht mit Bildern

 

Doppelspieltag der besonderen Art: Emotionale Duelle mit Hüttenberg und Bietigheim

Vielversprechend war der Start der HSG Konstanz in die 2. Handball-Bundesliga, trotz der 24:28-Niederlage gegen Erstliga-Absteiger TuS N-Lübbecke nach langer Führung. Doch der Saisonauftakt hält für die Mannschaften im Bundesliga-Unterhaus gleich einen kräftezehrenden Doppelspieltag am zweiten Spielwochenende bereit. Die HSG muss am Freitag erst zum TV Hüttenberg reisen (19.30 Uhr), bevor am Sonntag um 18 Uhr in heimischer Schänzle-Sporthalle eines von lediglich drei heißen Baden-Württemberg-Derbys gegen Bietigheim bevorsteht. Zwei ganz besondere, wahrscheinlich hochemotionale Spiele mit besonderen Geschichten schon im Vorfeld.

 

Weiterlesen auf HSGKONSTANZ.DE

 

SÜDKURIER-Interview mit den Ex-Hüttenbergern Konstantin Poltrum und Paul Kaletsch

 

Zwei Konstanzer sprechen über das Wiedersehen mit ihrem Ex-Verein
Paul Kaletsch und Konstantin Poltrum von der HGS Konstanz wollen bei ihrem früheren Club TV Hüttenberg am Freitag, 19.30 Uhr, keine Gastgeschenke machen.

 

Für die HSG Konstanz ist das Duell mit dem TV Hüttenberg eine Premiere, für Sie beide ist es die Rückkehr zu Ihrem früheren sportlichen Zuhause. Wird das ein besonderes Spiel?

Konstantin Poltrum: Auf jeden Fall. Ich bin in Hüttenberg handballerisch aufgewachsen und habe dort einen wichtigen Schritt in meiner Karriere gemacht. Wenn man in die Halle reinkommt, wird das ein besonderes Gefühl. Wir haben unserer Mannschaft auch schon klargemacht, dass wir was springen lassen, wenn wir da gewinnen. (lacht)

Paul Kaletsch: Ich habe da meine Jugendzeit verbracht, eine sehr intensive und sehr erfolgreiche Zeit, in der wir mit der A-Jugend auch einen Titel gewonnen haben. Ich kenne jeden Winkel in der Halle, ich war sechs Jahre dort, die längste Zeit, die ich bisher bei einem Verein war.

 

Ärgert Sie es, dass Sie quasi direkt nach Abpfiff wieder nach Hause fahren müssen, da am Sonntag bereits das nächste Spiel gegen Bietigheim ansteht?

Kaletsch: Das stört mich extrem, weil viele Freunde in der Halle sein werden und das Wiedersehen so extrem verkürzt wird. Generell sind diese Doppelspieltage Schwachsinn, auch im Rückspiel ist es so. Ärgerlich. Wir müssen das Beste daraus machen, wir haben ja wahrscheinlich am Samstagmorgen gleich wieder Training.

 

Weiterlesen beim SÜDKURIER

 

Interview der Gießener Allgemeinen mit Konstantin Poltrum

 

Konstantin Poltrum kehrt heute mit der HSG Konstanz an seine alte Wirkungsstätte zurück.

Wir haben mit dem ehemaligen Handball-Keeper des TV 05/07 Hüttenberg gesprochen.

Am zweiten Spieltag der 2. Handball-Bundesliga kommt es in der Sporthalle Hüttenberg heute Abend zu einem Duell zweier Aufsteiger. Der TV Hüttenberg empfängt die HSG Konstanz. Dieses Spiel hat etwas Spezielles mit einer eigenen Geschichte. Zumindest für zwei Spieler, die heute im gelb-blauen Trikot der Bodensee-Handballer auflaufen werden. Torwart Konstantin Poltrum und Rückraumspieler Paul Kaletsch kommen zu dem Verein zurück, bei dem sie zuvor gespielt hatten. Während der Licher Kaletsch bereits seit 2013 bei der HSG aktiv ist, folgte ihm der Mörler Poltrum erst 2015. Mit Konstantin Poltrum haben wir uns vor seiner Reise in die Vergangenheit unterhalten.

 

Weiterlesen bei der GIEßENER ALLGEMEINEN

 

Vorbericht Mittelhessen.de

 

Nachlegen im Aufsteigerduell

TV Hüttenberg empfängt Konstanz

Und keine 45 Stunden, nachdem die Begegnung gegen das Team von der Schweizer Grenze angepfiffen worden ist, steht der TVH bereits am Sonntag beim TuS Ferndorf (16.30 Uhr) erneut auf der Platte.

Vor allem gegen Aufsteiger HSG Konstanz rechnen sich die Hüttenberger etwas aus. „Das ist ein Heimspiel gegen einen direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt. Das müssen wir gewinnen“, weiß TVH-Trainer Adalsteinn Eyjolfsson, der „eine sehr schwere Partie“ erwartet.

 

Weiterlesen auf MITTELHESSEN.DE

 

Vorbericht Gießener Anzeiger

 

Zweitliga-Handballer des TV Hüttenberg empfangen Mitaufsteiger Konstanz

Nach dem gelungenen Auswärtsauftakt für den TV Hüttenberg in der 2. Männerhandball-Bundesliga, haben die Mittelhessen mit einem Doppelspieltag direkt den zweiten großen Prüfstein vor der Brust. So erwartet die Blau-Roten nicht nur am heutigen Freitagabend um 19.30 Uhr im eigenen Sportzentrum die HSG Konstanz, sondern bereits am darauffolgenden Sonntag um 16.30 Uhr hat man es in der Sporthalle Kreuztal mit dem TuS Ferndorf zu tun.

„Unser Fokus liegt natürlich erst mal auf der Begegnung gegen Konstanz, doch das gesamte Wochenende wird ein erster kleiner Gradmesser für uns sein, wo wir in dieser Liga stehen können“, blickt TVH-Trainer Adalsteinn Eyjolfsson voraus, wodurch für ihn kaum Zeit blieb, sich über den gelungenen 27:22-Auftritt seiner Schützlinge beim TV Emsdetten zu freuen.

 

Weiterlesen beim GIEßENER ANZEIGER

 

Vorbericht TV Hüttenberg

 

Heimspielauftakt gegen Mitaufsteiger HSG Konstanz

Doppelspieltag mit Spielen gegen Konstanz und Ferndorf

Das hatte sicherlich kaum jemand auf dem Plan: Fast über die gesamte Spielzeit hatten die Hüttenberger am vergangenen Samstagabend beim TV Emsdetten das Heft in der Hand und bezwangen die favorisierten Nordrhein-Westfalen schlussendlich mit 25:31. Besonders zufrieden war Coach Aðalsteinn Eyjólfsson mit dem dynamisch variablen Offensivspiel der Gäste, die bis auf den Beginn der zweiten Halbzeit eine bärenstarke Leistung ablieferten.

 

Weiterlesen beim TV HÜTTENBERG

 

Nächste Chance: Bester Aufsteiger gastiert beim Pe...
„Wir sind dran“: A-Jugend nach Derbysieg jetzt in ...

Ähnliche Beiträge

Rothaus

a2r:media

Böhm Sport Konstanz

CineStar

Doser

Kempa

Randegger

Schwarz Aussenwerbung

Südstern - Bölle

 

sponsoren aesculap

Buecheler und Martin

club aktiv

Ingun

Playlifesports/Tipico

Spar- und Bauverein Konstanz eG

Stadtwerke Konstanz

Volksbank Konstanz

SÜDKURIER

   

 

Facebook

Instagram

 

Twitter

YouTube

2. Handball-Bundesliga



HBL Kampagne
HBL Kampagne